english

Aus den Ländern (2409)

Freitag, 13 Oktober 2017 11:40

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben in diesen Tagen gleich zwei Förderbescheide aus der Richtlinie Öffentlicher Personennahverkehr (RL ÖPNV) erhalten. Insgesamt investiert die LVB bei den beiden Maßnahmen 7,6 Millionen Euro. Dreiviertel der förderfähigen Summe in Höhe von 5,4 Millionen Euro – also rund 4 Millionen Euro übernimmt der Freistaat. Diese Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Tranche in diesem Jahr beträgt 2,8 Millionen Euro.

weiterlesen ...

Freitag, 13 Oktober 2017 11:37

In seiner Sitzung am 11. Oktober hat der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) die vorzeitige Verlängerung des Pilotprojekts „Verfügungsdienste Sicherheit“ im VRR-Raum bis Ende 2019 beschlossen. Diese Entscheidung steht noch unter Vorbehalt einer weiteren Förderung durch das Land NRW bis zum Ende des Projektzeitraums.

weiterlesen ...

Freitag, 13 Oktober 2017 11:34

71 Investitionsvorhaben mit einem Zuwendungsvolumen von rund 67 Millionen Euro wurden angemeldet und sind aus Sicht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) grundsätzlich förderfähig: Der VRR-Verwaltungsrat hat in seiner Sitzung am 11. Oktober den jährlichen Förderkatalog mit Maßnahmen zur Verbesserung der Nahverkehrsinfrastruktur nach § 12 ÖPNV-Gesetz NRW beschlossen. Wie auch in den Vorjahren hatte der VRR Anfang dieses Jahres alle Kommunen und Verkehrsunternehmen im Verbundraum aufgefordert, Investitionsvorhaben zur Verbesserung der Nahverkehrsinfrastruktur anzumelden, die im kommenden Jahr begonnen werden können.

weiterlesen ...

Freitag, 13 Oktober 2017 11:26

Wirtschaftsminister Olaf Lies hat am 12.10.17 in aller Schärfe die von dem stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Dirk Toepffer erhobenen Vorwürfe, die Öffentlichkeit sei bezüglich der Wirtschaftlichkeit des Fährbetriebs Elb-Link getäuscht worden, zurückgewiesen. Wirtschaftsminister Lies: „Es ist eine nicht haltbare Unterstellung von Herrn Toepffer, die nur dem Wahlkampf geschuldet sein kann, der Landesregierung die Erstellung eines ‚Gefälligkeitsgutachtens' vorzuwerfen. Das Wirtschaftsministerium hatte 2013 ein Gutachten zur Ermittlung marktfähiger Transporttarife für eine Fährverbindung zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven beauftragt. Über diese Beauftragung wurde der Niedersächsische Landtag bereits 2013 informiert. Insofern war die Beauftragung transparent und objektiv, gleiches gilt für die Ergebnisse des Gutachtens."

weiterlesen ...

Freitag, 13 Oktober 2017 11:21

Das verbesserte Angebot zwischen Ostbahnhof und Trudering startet mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember. Es steht in direktem Zusammenhang mit dem Tausch der beiden S-Bahn Linien S4 und S6 in Richtung Ebersberg (siehe Pressemitteilung der BEG vom 10. März 2017). Die S6 fährt künftig von Tutzing nach Grafing Bahnhof bzw. Ebersberg. Die S4 von Geltendorf endet allerdings nicht – wie ursprünglich geplant – am Ostbahnhof, sondern in Trudering, mit zeitweiser Verlängerung nach Zorneding, Grafing Bahnhof bzw. Ebersberg. Dadurch hält in Trudering von frühmorgens bis 22 Uhr etwa alle 10 Minuten eine S-Bahn. Auch an den Stationen Leuchtenbergring und Berg am Laim ergibt sich damit ein dichterer Takt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 12 Oktober 2017 13:05

Ab dem Fahrplanwechsel, dem 10 Dezember 2017 werden vier fabrikneue Dieseltriebwagen des Typ Lint 54 die Fahrzeugflotte auf der Odenwald- und Pfungstadtbahn ergänzen. „40 Prozent mehr Fahrgäste als im Jahr 2005“, so RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat, „machen die Odenwald zu einer Erfolgsgeschichte, wie es kaum eine zweite im ÖPNV in Deutschland gibt. Dass wir zum Fahrplanwechsel, noch mehr Leistungen anbieten können, freut uns sehr.“

weiterlesen ...

Donnerstag, 12 Oktober 2017 09:35

In Baden-Württemberg wird der Zuschuss zum JobTicket BW für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes zum 1. Oktober rückwirkend um fünf Euro auf 25 Euro erhöht. Dies beschloss das Landeskabinett bei seiner Sitzung am Dienstag (10. Oktober) in Stuttgart.

weiterlesen ...

Donnerstag, 12 Oktober 2017 09:32

Für den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Baden-Württemberg werden mit der Neuordnung der Finanzierung des ÖPNV entscheidende Anreize geschaffen. Dies betonte Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL bei der abschließenden zweiten Lesung der Gesetzesnovelle am Mittwoch, (11. Oktober) in der Plenarsitzung des Landtags. Durch das ÖPNV-Finanzierungsgesetz werden die Finanzströme zwischen Land, Kommunen und Verkehrsunternehmen neu geordnet und in den kommenden Jahren zusätzliche Mittel hauptsächlich für den Busverkehr bereitgestellt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 12 Oktober 2017 09:28

In neun Bauphasen modernisiert die Deutschen Bahn die Infrastruktur im Eisenbahnknoten Ruhland und rüstet diese auf elektronische Stellwerkstechnik um. Anfang Oktober, war eine weitere Bauetappe geschafft. Unter anderem wurde der Personentunnel im Bahnhof Ruhland fertig gestellt und für die Nutzung freigegeben. Die zwei Mittelbahnsteige (2/3 und 3/5) wurden auf einer Länge von 140 Metern erneuert und mit einem Wege- und Blindenleitsystem ausgerüstet.

weiterlesen ...

Donnerstag, 12 Oktober 2017 08:22

Der Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert die pauschale Einstellung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Schleswig-Holstein auf den Bahnstrecken der DB Netz als unangemessen und nicht nachvollziehbar. Die Einstellung des SPNV auf der Bahnstrecke Neumünster - Elmshorn und und später auch auf der Bahnstrecke Itzehoe - Elmshorn infolge äußerer Auswirkungen durch den Sturm "Xavier" sind begründet gewesen, die Einstellung des SPNV auf allen mit Diesel-Triebwagen betriebenen Bahnstrecken hingegen nicht.

weiterlesen ...