english

Aus den Ländern (1117)

Sonntag, 12 November 2017 11:36

Im Bahnverkehr muss aus Sicht der Landesverkehrsminister weitreichende Barrierefreiheit hergestellt werden. Die Verkehrsministerkonferenz (VMK) forderte am Freitag in Wolfsburg einstimmig den Bund auf, mit der DB und den Ländern ein gemeinsam abgestimmtes Bahnsteighöhenkonzept zu entwickeln. Dabei müsse ein möglichst hoher Grad an Barrierefreiheit für die Fahrgäste erreicht werden.

weiterlesen ...

Sonntag, 12 November 2017 11:33

Das Land hat sich mit der DB Netz AG auf die Vorfinanzierung des Neubaus der Friesenbrücke verständigt. Wirtschaftsminister Lies wird in den kommenden Tagen die entsprechende Vereinbarung unterzeichnen. Damit ist ein weiterer wichtiger Baustein erreicht. Verkehrsminister Olaf Lies: „Wir sind als Land zwar nicht zuständig, aber es ist mir ein sehr großes Anliegen, dass es zügig mit dem Teilneubau voran geht. Das erwarten die betroffenen Bürgerinnen und Bürger, aber vor allem auch unsere niederländischen Freunde."

weiterlesen ...

Sonntag, 12 November 2017 11:30

Der Zweckverband Talsperre Pöhl erhält vom Freistaat Sachsen für die Umrüstung der Antriebstechnik des Fahrgastschiffs Plauen Fördermittel in Höhe von rund 90.000 Euro. Den entsprechenden Zuwendungsbescheid hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr als zuständige Bewilligungsbehörde jetzt verschickt.

weiterlesen ...

Freitag, 10 November 2017 12:08

37 Foto Kirchner und Jesse mit Kulturmarken Award

Staatssekretär Jens-Holger Kirchner (Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz) und Staatssekretärin Ines Jesse (Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung) freuen sich über die Auszeichnung des Kulturzugs.

Der Kulturzug Berlin – Breslau mit seinem einzigartigen Kulturprogramm ist mit dem Europäischen Kulturmarken-Award 2017 ausgezeichnet worden. Bei der gestrigen Preisverleihung im Wintergarten Berlin gewann der Kulturzug den Preis in der Kategorie „Europäische Trendmarke des Jahres 2017".

weiterlesen ...

Freitag, 10 November 2017 09:38

et1

Seit Oktober läuft der Vorserienbetrieb der neuen Hamburger S-Bahnen der Baureihe 490. Bis zum Frühjahr 2018 werden bis zu acht Fahrzeuge im Streckennetz eingesetzt. Im Fokus der ausgiebigen Tests stehen betriebliche Besonderheiten des S-Bahn-Netzes, zum Beispiel der Wechsel zwischen Stromschiene und Oberleitung. Außerdem werden schnelle Störungslösungen erarbeitet sowie verschiedene Funktionen des Fahrzeugs geprüft, etwa die Klimaanlage. Im Dezember 2018 sollen 60 neue S-Bahnen der Baureihe 490 auf dem Netz der S-Bahn unterwegs sein.

weiterlesen ...

Freitag, 10 November 2017 09:32

jz2

v. l. n. r.: Anna-Lena Kirchhoff (Azubi DB), Verkehrsminister Thomas Webel, Dr. Wolfgang Weinhold (Regionalleitung DB Regio Südost), Rüdiger Malter (Geschäftsführer NASA), Florian Rexha (Azubi DB), Jessica Duschek (Azubi DB), Judy Heyland (Azubi DB) schickten den Juniorzug auf die Reise. Foto Jörg Bönisch.

In ausgewählten Zügen der Strecke Magdeburg–Wolfsburg übernehmen ab sofort Auszubildende der DB Regio Südost die Verantwortung für den Dienst am Kunden. Das Projekt wurde heute in Magdeburg von Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, und Dr. Wolfgang Weinhold, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Südost, gemeinsam mit dem Team der Juniorzüge vorgestellt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 09 November 2017 17:28

Das Bundesverwaltungsgericht hat heute den Planfeststellungsbeschluss für die S-Bahn Gleise zwischen Fürth und Eltersdorf für nicht rechtmäßig erklärt. Um jetzt nicht die Fahrgäste darunter leiden lassen fordert der Fahrgastverband PRO BAHN, dass sich die Streitparteien schnell zusammensetzen und eine gemeinsame Planung auf den Weg bringen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 09 November 2017 14:47

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute festgestellt, dass der Planfeststellungsbeschluss für den Verschwenk der S-Bahn ins Knoblauchsland rechtswidrig und nicht vollziehbar ist. Das Gericht bemängelt neben Verstößen gegen das Naturschutzrecht Fehler in der Abwägung der Trassenalternativen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 09 November 2017 11:16

lnvg2lint9

Darin waren sich alle Beteiligten bei der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag in Wolfsburg einig: Der Zug der Zukunft wird von Wasserstoff angetrieben, fährt komplett emissionsfrei und wird zuerst in Niedersachsen den Personenverkehr aufnehmen. Produziert wird der "Coradia iLint" vom Schienenfahrzeugbauer Alstom für die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG). Insgesamt 14 Brennstoffzellen-Züge werden im Werk Salzgitter gefertigt und sollen ab Dezember 2021 Reisende zwischen Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude befördern.

weiterlesen ...

Donnerstag, 09 November 2017 11:10

Heute früh gegen 6:30 Uhr gab es einen Unfall am Bahnübergang Hodenhagen zwischen einem LKW und einem Zug des erixx. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Im erixx befanden sich 30 Fahrgäste, welche sicher evakuiert werden konnten und mit dem Bus nach Walsrode gefahren werden konnten.

weiterlesen ...