english

Mittwoch, 03 April 2019 18:31

Mecklenburg-Vorpommern: Regio Infra legt die Strecken Parchim - Malchow und Plau am See - Güstrow still

rig

Die Regio Infra GmbH & Co.KG (kurz RIG) legt die Strecken Parchim - Malchow und Plau am See - Güstrow über ein Stilllegungsverfahren nach Allgemeinen Eisenbahn Gesetz in den nächsten Monaten still. Vor dem Hintergrund der Abbestellung der Personenverkehre ab dem Jahre 2013, der fehlenden Grundfinanzierung zum Streckenerhalt und der damit fehlenden Einnahmen, sieht sich die RIG gezwungen diese Maßnahmen zu ergreifen.

Die RIG betreibt seit über zehn Jahren erfolgreich mehr als 400 km öffentliche Eisenbahninfrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Die RIG ist ein nicht bundeseigenes, rein privates Eisenbahninfrastrukturunternehmen. Alle Strecken, Ladestraßen, Gleisanschlüsse und Stationen stehen jedem Verkehrsunternehmen nach einem einheitlichen genehmigten Preissystem zur Verfügung.

In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen diverse Strecken von der Deutschen Bahn übernommen, betrieben und damit vor der Stilllegung bzw. dem Rückbau gerettet. Diesen Strecken befinden sich vorrangig im ländlichen Raum und dienen als Zu- und Abbringer zu Hauptstrecken bzw. erfüllen eine Bypass- und mögliche Umleitungsfunktion für Hauptstrecken.

In Zusammenarbeit mit den regionalen Wirtschaftsunternehmen, Verkehrsverbünden, der Regional-, Landes- und Bundespolitik erreichte die RIG viele Ziele, um das regionale Schienennetz zu erhalten und auszubauen. So wurden Personenverkehre erhalten und weiter entwickelt. Güterverkehre wurden von der Straße auf die Schiene verlagert, Gleisanschlüsse konnten für Unternehmen reaktiviert und betrieben werden. Durch diese Maßnahmen wurde das Güterverkehrsaufkommen auf der Schiene in den letzten Jahren stetig gesteigert.

Als leidenschaftlicher, regionaler Infrastrukturbetreiber bedauern wir diesen Schritt.

Pressemeldung RegioInfra Gesellschaft mbH & Co. KG

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 April 2019 20:58