Diese Seite drucken
Dienstag, 09 April 2019 11:36

Rheinland-Palz: Neues Angebot RE 8 und RB 27 Koblenz – Neuwied – Köln ab 15. Dezember 2019

Als Ergebnis der gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Partnern vom Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) durchgeführten europaweiten Ausschreibungen werden die rechtsrheinisch zwischen Koblenz und Köln verkehrenden Zuglinien RE 8 und RB 27 (Koblenz –Köln – Mönchengladbach) zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 ein neues Angebot erhalten:

Dabei erfolgt im Rahmen eines sog. Linientauschs ein Wechsel der Laufwege von RE 8 und RB 27. Vom jetzigen und auch zukünftigen Betreiber DB Regio werden Neufahrzeuge auf der RE 8 (Typ Coradia Continental vom Hersteller Alstom) und auf der RB 27 modernisierte Fahrzeuge des heute auf der RE 8 verkehrenden Typs (ET 425) zum Einsatz kommen.

Infolge des Linientauschs wird die RE 8 ab Koblenz Hbf. beschleunigt über den kürzeren Laufweg via Koblenz Stadtmitte nach Neuwied und im weiteren Verlauf mit Verzicht auf die Flughafenschleife Köln verkehren. Außerdem kommt auf der RE 8 als neuer Systemhalt „Rheinbrohl“ dazu, womit dieser Halt bei jeder Fahrt berücksichtigt wird.

Die RB 27 hingegen wird von Koblenz Hbf. aus über den längeren Lauf-weg via Koblenz Ehrenbreitstein und Vallendar nach Neuwied geführt und eine direkte Anbindung an den Flughafen Köln/Bonn gewährleisten.

Außerdem wird auf der RB 27 zwischen Köln und Koblenz das Angebot an Spät- und Nachtfahrten in den Nächten auf Samstag und Sonntag sowie vor Feiertagen gegenüber heute deutlich verbessert.

Die Fahrpläne der neu strukturierten Linien RE 8 und RB 27 werden rechtzeitig im Vorfeld des Fahrplanwechsels kommuniziert.

Pressemeldung Zweckverband SchienenPersonenNahVerkehr Rheinland-Pfalz Nord

Zurück