Diese Seite drucken
Mittwoch, 15 Mai 2019 14:25

Brandenburg: Lottomittel für Programm im Kulturzug nach Polen

Die Landesregierung Brandenburg unterstützt die Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin e.V. mit 60.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes für das Programm „Kulturzug Vernetzt Europa Erfahrbar“. Mit dem Geld werden mehrsprachige Kulturassistenten und Auftritte von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen finanziert.

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider: „Ich freue mich, dass es gelungen ist gemeinsam mit anderen Ministerien die Fortführung des Kulturprogramms auch in diesem Jahr zu sichern. Seit April 2016 ist der Kulturzug zwischen Berlin, Cottbus und Wroclaw unterwegs und begeistert die Menschen. Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit dem Fahrplanwechsel gibt es auch Fahrten am Freitag von und nach Berlin.“

Der Kulturzug wurde anlässlich der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw 2016 initiiert. Das große Interesse der Menschen in Deutschland und Polen führten zur Verlängerung des Projekts. Der Zug verkehrt an den Wochenenden, an ausgewählten Feiertagen und seit Ende 2018 auch freitags zwischen Berlin, Cottbus und Wroclaw mit weiteren Halten Forst, Zary, Zagan und Legnica. Der Fahrplan wurde angepasst und die weniger nachgefragten Fahrten am Samstagabend ab Wroclaw und am Sonntagmorgen ab Berlin entfallen zugunsten des Freitagangebots. Im Zug wird ein Kulturprogramm mit Auftritten von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen geboten, gibt es eine mobile Bibliothek, begleitet wird das Programm von mehrsprachigen Kulturassistenten.

Die Gesamtaufwendungen für das diesjährige Programm belaufen sich auf 60.000 Euro und werden mit Lottomitteln des Landes Brandenburg finanziert. Folgende Ministerien beteiligen sich:

• Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (15.000 Euro)
• Ministerium für Wirtschaft und Energie (10.000 Euro)
• Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (10.000 Euro)
• Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (8.000 Euro)
• Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz (7.000 Euro)
• Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (5.000 Euro)
• Ministerium der Finanzen (5.000 Euro)

Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Zurück