english

Donnerstag, 16 Mai 2019 09:32

Berlin/Brandenburg: Vorinformation Netz Ostbrandenburg 2

Das Land Brandenburg, Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung und das Land Berlin, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz haben im Amtsbllatt der Europäischen Union eine Vorinformation zu SPNV-Leistungen im Netz Ostbrandenburg 2 (NOB2) gegeben (2019/S 094-228419).

Die zu vergebenden Leistungen betreffen das fahrplanmäßige Angebot folgender Linien:

• RB12 Berlin Ostkreuz – Oranienburg – Templin Stadt,
• RB25 Berlin Ostkreuz – Werneuchen,
• RB26 Berlin Ostkreuz – Müncheberg (Mark) - Bundesgrenze DE/PL,
• RB35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow Süd,
• RB36 Frankfurt (Oder) – Königs Wusterhausen,
• RB54 (Berlin Gesundbrunnen/Lichtenberg–) Löwenberg (Mark) – Rheinsberg (Mark),
• RB60 Eberswalde – Frankfurt (Oder),
• RB61 Schwedt – Angermünde,
• RB62 Angermünde – Prenzlau,
• RB63 Eberswalde – Joachimsthal (-Templin),

Die Leistungen umfassen ca. 6,3 Mio. Zug km p. a. Die voraussichtliche Laufzeit beträgt 12 Fahrplanjahre ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024. Es handelt sich um ein Wettbewerbliches Ausschreibungsverfahren.

Die Auftraggeber planen derzeit:
a) das Risiko der Wiederverwendung von Neufahrzeugen nach Ablauf des Verkehrsvertrags unter bestimmten Voraussetzungen zu übernehmen; (Wiedereinsatzgarantie)
b) Maßnahmen zur Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2), Schadstoffen und Lärm bei der Wertung der Angebote zu berücksichtigen.

Die Linie RB26 soll bis Kostrzyn verkehren. Darüber hinaus sollen die Verkehre auf polnischem Territorium weiterentwickelt werden.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück