english

Donnerstag, 16 Mai 2019 13:44

Baden-Württemberg: Einweihungsfeier Bondorf und Sulz mit Intercity 2 auf der Gäubahn

Die Deutsche Bahn feiert zusammen mit der Gemeinde Bondorf und der Stadt Sulz am Neckar den Abschluss der Modernisierungsarbeiten und des barrierefreien Ausbaus der beiden Bahnhöfe an der Gäubahn mit einer gemeinsamen Einweihungsfeier.

Am heutigen Donnerstag erfolgte die feierliche Einweihung der beiden Bahnhöfe mit Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest der DB Station&Service AG, und Beate Schuler, Referatsleiterin Eisenbahnen, Schieneninfrastruktur, Güterverkehr, Binnenschifffahrt im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, sowie den beiden Bürgermeistern Bernd Dürr, Bürgermeister der Gemeinde Bondorf, und Gerd Hieber, Bürgermeister der Stadt Sulz am Neckar.

Am Bahnhof Bondorf wurden seit April 2017 der Mittel- und der Hausbahnsteig neu gebaut sowie die Bahnsteigausstattung inklusive einer taktilen Wegeleitung und die Beleuchtungsanlage erneuert. Zudem erhielt der Bahnhof einen Fußgängersteg mit Aufzügen und Treppenanlagen anstelle eines Reisendenüberwegs. Die Deutsche Bahn investierte gemeinsam mit dem Bund 6,2 Millionen Euro in die Zukunft des Bahnhofs Bondorf und ermöglicht damit auch den Halt des Fernverkehrszugs IC2.

Am Bahnhof Sulz am Neckar wurde seit Oktober 2017 der Mittelbahnsteig auf einer Länge von 210 Metern erneuert. Ebenso erhielt der Bahnhof eine neue Bahnsteigausstattung mit Wetterschutzanlagen, Bahnsteigbeleuchtung und einer neuen Wegeleitung mit taktilen Blindenleitstreifen. Je ein Aufzug am Bahnhofsvorplatz und am Mittelbahnsteig runden die Maßnahme ab. In Sulz am Neckar wurden 5,5 Millionen Euro investiert, davon entfallen 4,9 Millionen Euro auf den Bund und die Deutsche Bahn, 300.000 Euro auf das Land Baden-Württemberg sowie rund 300.000 Euro auf die Stadt Sulz am Neckar.

„Die Bahnhöfe Bondorf und Sulz am Neckar bilden für eine Vielzahl der Menschen im Einzugsgebiet der Gäubahn den Mobilitätsanschluss. Durch die Modernisierung und den barrierefreien Ausbau der Stationen erreichen wir eine deutliche Qualitätssteigerung für unsere Reisende und leisten somit einen spürbaren Beitrag für das System Bahn und unsere Umwelt“, sagte Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest, DB Station&Service AG, bei der gemeinsamen Einweihungsfeier.

Beate Schuler, Leiterin des Referats Eisenbahnen, Schieneninfrastruktur, Güterverkehr, Binnenschifffahrt im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, begrüßt den Abschluss der Modernisierungsarbeiten: „Barrierefreie und gut ausgestattete Bahnhöfe sind ein wichtiger Baustein für einen attraktiven Schienenverkehr. Wir freuen uns, dass in Bondorf und Sulz nun eine solche moderne Infrastruktur realisiert wurde.“

Bernd Dürr, Bürgermeister der Gemeinde Bondorf: „Der Bahnhof ist ein Symbol für die Verkehrsgunst Bondorfs. Mit dem barrierefreien Umbau und der Sanierung der Bahnsteige wurde die Attraktivität dieses Bahnhofs erheblich und nachhaltig verbessert, wofür ich der Deutschen Bahn und allen Beteiligten im Namen der Gemeinde Bondorf und des Gemeinderats sehr herzlich danke. Sie haben hier viel Positives zugunsten des ÖPNV und der Nutzer erreicht.“

Gerd Hieber, Bürgermeister der Stadt Sulz am Neckar: „Die Fertigstellung und die Einweihung des neu gestalteten barrierefreien Bahnsteigs war ein langgehegter Wunsch der Sulzer Bürgerinnen und Bürger und ist die konsequente Fortsetzung der städtischen Baumaßnahmen im Umfeld des Sulzer Bahnhofs auch zur Attraktivierung des ÖPNV.“

Der Sulzer Aufzug am Bahnhofsvorplatz wird aktuell noch vollständig barrierefrei hergestellt. Momentan muss vor dem Aufzug in der Unterführung eine steile Rampe überwunden werden. Dieses Hindernis stellt leider für Menschen im Rollstuhl ein Problem dar, wird aber bis Ende Juni 2019 behoben sein. Für Reisende mit Kinderwagen oder schwerem Gepäck ist der Aufzug bereits jetzt uneingeschränkt nutzbar.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück