english

Dienstag, 11 Juni 2019 14:23

Brandenburg: Wirtschaftsminister Jörg Steinbach besucht Werk Eberswalde

eberswalde 2eberswalde 1

Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach informierte sich am Montag, den 27. Mai 2019 bei einem Werksrundgang über die aktuelle Lage im Werk Eberswalde. Das Werk wurde im Januar 2018 von der Schienenfahrzeugbau Wittenberge GmbH (kurz SFW) übernommen und damit vor der Schließung gerettet. Seither ist die SFW bestrebt, das Werk weiter auszubauen.

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach nutzte gemeinsam mit Staatssekretär Hendrik Fischer den Termin am Montag, um sich das Werk von den Geschäftsführern vor Ort, sowie den beiden Gesellschaftern Thomas Becken und Mathias Tenisson, zeigen zu lassen. Im Rahmen des Rundgangs wurde der neue Produktionsbereich der Kesselwageninstandhaltung gezeigt. Dieser startete im Frühjahr dieses Jahres. Zudem war die Planung der Kesselwagenwaschanlage auf dem Gelände eines der Hauptthemen. Kunden fragen vermehrt nach einer solchen Anlage und das Werk Eberswalde möchte den Bedarf am Markt gerne nachkommen.

Freude brachte die Information, das aktuell bereits 142 Mitarbeiter im Unternehmen angestellt sind. Im Januar 2018 wurde das insolvente Werk mit nur 72 Mitarbeitern übernommen. Bereits nach 1,5 Jahren wurde diese Zahl verdoppelt und weitere Anstellungen stehen ins Haus. "Die Nachfrage nach dem Werk und unseren Leistungen ist da", informiert Mathias Tenisson, Geschäftsführender Gesellschafter der ENON GmbH & Co.KG.

Der gut 2-stündige Termin diente nicht nur der Führung durch das Werk, sondern auch für konstuktive Gespräche, wie das Werk weiterentwickelt werden kann.  

Pressemeldung Schienenfahrzeugbau Wittenberge GmbH

Zurück