english

Montag, 15 Juli 2019 09:14

NRW: Gutachterleistungen Kompetenzcenter Integraler Taktfahrplan

Der Nahverkehr Westfalen-Lippe hat im Amtsblatt der Europäischen Union Gutachterleistungen Kompetenzcenter Integraler Taktfahrplan (KC ITF) ausgeschrieben (2019/S 134-329742).

Der Auftragnehmer wirkt an der (stufenweisen) Modifizierung des ITF NRW mit Zielhorizont bis derzeit 2040 mit. Folgende mögliche Aufgabenbereiche werden hierzu vom Auftragnehmer ergebnis- und lösungsorientiert zu bearbeiten sein:

• Entwicklung/Prüfung von Teilnetzkonzepten (z. T. grenzüberschreitend),
• Entwicklung von neuen Konzepten für bestimmte Korridore und/oder Bahnhofsknoten,
• Einbindung von Landes- und Bundesplanungen, BVWP, u. a. Rhein-Ruhr-Express (RRX) und „Deutschland-Takt",
• Konzeptentwicklungen zur Anbindung schienenferner Räume,
• Anpassung des ITF NRW an Weiterentwicklungen des Fernverkehrs,
• Entwicklung von Fahrplanentspannungsmaßnahmen & Qualitätssteigerungsmaßnahmen,
• Erstellen von Betriebsqualitätsanalysen,
• Fahrzeugeinsatzkonzepte/Umlaufplanungen,
• Fahrbarkeitsprüfungen und Fahrplankonfliktanalysen,
• Gleisbelegungsprüfungen,
• Fahrzeitrechnungen & Reisezeitanalysen,
• Untersuchung von Rahmenbedingungen und Auswirkungen bei Einführung von ETCS in NRW,
• Bewertung der bestehenden Infrastruktur, Aufzeigen von Entwicklungsmaßnahmen, etwa zum zielgerichteten Ausbau,
• Ergebnispräsentationen inkl. Visualisierungen in Arbeits- und Entscheiderkreisen.

Weitere planerische Aufgaben können während der Vertragslaufzeit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vereinbart werden.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück