english

Dienstag, 13 August 2019 13:08

Nordrhein-Westfalen: Aufruf zur Online-Öffentlichkeitsbeteiligung an der Erstellung des Nahverkehrsplans für Westfalen-Lippe

Die Planungsrundlage für die Entwicklung des Nahverkehrs in Westfalen-Lippe wird neu aufgestellt – jetzt ist die Meinung der Bevölkerung gefragt. Mit der Aufstellung eines neuen Nahverkehrsplans Westfalen-Lippe verfolgt der NWL das Leitbild der Verkehrswende.

Ziel ist ein zuverlässiges Nahverkehrssystem in Westfalen-Lippe sowie über die Region hinaus zu erhalten und auszubauen, eine Energieeinsparung durch Verlagerung und Vermeidung von Verkehr sowie eine Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energien zu erreichen.

Der NWL ist dafür verantwortlich, im Rahmen der Daseinsvorsorge ein ausreichendes Angebot beim Nahverkehr sicherzustellen. Um dies vor dem Hintergrund der sich verändernden Mobilitätsbedürfnisse weiterhin gewährleisten zu können, wird dieses Angebot im Nahverkehrsplan festgelegt.

Zu folgenden Themen, die Inhalte des Nahverkehrsplans sein werden, können online Anregungen, Vorschläge und Ideen eingebracht werden:

• Qualität, Service und Sicherheit (Pünktlichkeit, Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit)
• Tarif, Vertreib, Fahrgastinformation
• Fahrplanangebot und integrierte multimodale Verkehrsgestaltung (Verbindungen, Anschlüsse, Takt, Verknüpfungen)
• Infrastruktur, Strecken, Stationen
• Fahrzeuge (Antrieb, Kapazität, Qualität)

Die Beteiligung ist unter www.nwl-info.de/nahverkehrsplan bis zum 16.09.2019 möglich. Nach Auswertung der Eingaben wird der Entwurf des Nahverkehrsplans aufgestellt und bis Mitte 2020 von der Verbandsversammlung des NWL beschlossen.

Pressemeldung NWL

Zurück