english

Freitag, 06 Oktober 2017 13:41

Brandenburg: 125. Jubiläum der Havelländischen Eisenbahn

Anlässlich des 125. Jubiläums der Havelländischen Eisenbahn AG, hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider heute die Umsetzung des Masterplans Schienengüterverkehr des Bundes angemahnt. In dem im Juni beschlossenen Plan, sind unter anderem die Senkung der Trassenpreise für den Güterverkehr und der Ausbau der Infrastruktur vorgesehen.

„Wir brauchen den Ausbau der Schienenwege für den Personen- und Güterverkehr gleichermaßen. Der Masterplan ist ein Schritt in die richtige Richtung. In der Hauptstadtregion kreuzen sich drei transeuropäische Korridore, auf denen der Güterverkehr nach allen Prognosen weiter zunehmen wird. Um die Straßen zu entlasten und aus Gründen des Klimaschutzes, müssen wir mehr Transporte auf die Schiene verlagern. Dazu brauchen wir auch die Verkehrsunternehmen. Mit der Havelländischen Eisenbahn AG haben wir ein innovatives und leistungsfähiges Unternehmen im Land, das mit dem geplanten Technologiecampus und dem Einsatz energieeffizienter Loks mit gutem Beispiel vorangeht“ sagte Ministerin Schneider auf einem Symposium des Bahnunternehmens.

Die Havelländische Eisenbahn AG mit Sitz in Berlin-Spandau betreibt in Wustermark mit dem „Rail und Logistikcenter“ (RLC) den Rangierbahnhof und unterhält Serviceeinrichtungen. Das Unternehmen hat zwei Außenstellen in Niedersachsen und führt Gütertransporte in Deutschland und dem europäischen Ausland durch.

Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 06 Oktober 2017 13:43