english

Donnerstag, 14 November 2019 10:39

Baden-Württemberg: Siemens Mobility liefert sieben Mireo-Züge für DB Regio

siemens

Die DB Regio, die Nahverkehrssparte der Deutschen Bahn AG, hat bei Siemens Mobility sieben Regionaltriebzüge vom Typ Mireo bestellt. Die Züge sollen auf der neuen Regionalexpress-Linie zwischen Karlsruhe und Heidelberg/Mannheim via Bruchsal (Los 2) im Karlsruher Netz 7b eingesetzt werden. Gebaut werden sie im Siemens-Mobility-Werk in Krefeld. Die Auslieferung ist für Ende 2022 geplant.

"Mit dieser Bestellung erhalten wir bereits den dritten Mireo-Auftrag von der DB Regio AG innerhalb von weniger als drei Jahren. Unsere Mireo-Züge werden in Zukunft auf der neuen Regionalexpress Linie ("Nordbaden-Express"") und auch als Regionalbahn im Rheintal und als S-Bahn im Rhein-Neckar-Gebiet unterwegs sein. Der Mireo zeichnet sich durch sein energieeffizientes Fahrzeugkonzept aus, das verbesserten Fahrgastkomfort und eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus bietet"", sagt Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility.

Die dreiteiligen Mireo-Züge verfügen über 200 Sitzplätze. Das Fahrzeug ist als skalierbarer Gliederzug konzipiert. Die Leichtbauweise, energieeffiziente Komponenten und ein intelligentes Bordnetzmanagement führen zu einem um 25 Prozent reduzierten Energieverbrauch im Vergleich zu Vorgängerfahrzeugen. Durch die neue aerodynamische Gestaltung und das laufruhige Drehgestell wird eine Geräuschreduzierung erreicht.

Die Neufahrzeuge beschafft die DB Regio AG im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg als zuständigen Aufgabenträger für dieses Netz. Nach der Auslieferung der Fahrzeuge gehen diese in das Eigentum der Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) über und werden für die Laufzeit des Verkehrsvertrages von 13 Jahren von DB Regio gepachtet.

Pressemeldung Siemens

Zurück