english

Samstag, 30 November 2019 13:00

Baden-Württemberg: Heidelbergs Bergbahnen

p1120551p1120557

2020 kann die untere Sektion der Heidelberger Bergbahnen, die sogenannte Molkenkurbahn ihr 130. Bestandsjubiläum feiern. Wie bedeutend die Bergbahnen für Heidelberg sind und waren wurde bereits bei der Gründung des ÖPNV Anbieters der malerischen Stadt am Neckar 1885 im Titel des Unternehmens "Heidelberger Straßen-und Bergbahnen Gesellschaft" festgelegt.

p1120528p1120538
p1120540
p1120526p1120546

1890 konnte die erste Sektion einer Standseilbahn - mit Wasserballast und Bremszahnstange, von der MF Esslingen, errichtet werden. Diese erste Strecke vom Kornmarkt über das Schloss zur Molkenkur überwindet noch heute 173 m Höhe bei einer schiefen Länge von knapp über 455 m.

Doch das war nicht alles. 1907 konnte die Schweizer Firma Von Roll die zweite Sektion von der Molkenkur zum Königstuhl fertig stellen. Die zweite Sektion erhielt gleich einen elektrischen Antrieb und die untere Sektion wurde ebenfalls 1907 auf elektrischen Antrieb umgerüstet.

Die sogenannte Königstuhlbahn überbrückt bei einer schiefen Länge von beachtlichen 975 m einen Höhenunterschied von 260 m. Heute könnten die beiden Sektionen nicht unterschiedlicher sein - und das macht vielleicht den Reiz dieser Bahnen im Umfeld der historische Heidelberger Altstadt auch aus.

Die untere Sektion bietet in der dritten Fahrzeug-und Technikgeneration aus dem Jahr 2005 einen modernen Betrieb, mit hoher Geschwindigkeit von 5 m/sec. und großräumigen Wagen von Garaventa - fast mit Metro Feeling.

Die obere Sektion konnte sich auch nach mehr als 110 Jahren ihren historischen Charme bewahren und ist nach wie vor mit gemütlichen 2 m/sec. unterwegs zum Heidelberger Naherholungsgebiet Königstuhl.

Heidelberg und seine Bergbahnen sind seit 130 Jahren eine untrennbare Einheit geworden und Touristen wie Einheimische schätzen zunehmend deren Qualität.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fotos vom Juli 2019

Zurück