english

Montag, 09 Dezember 2019 14:59

NRW: Umbenennung Hamm Hauptbahnhof nun offiziell

hamm

Jetzt steht es in weiß auf blau geschrieben: Hamm ist Hauptbahnhof. Die Umbenennung der Station ist nun offiziell: Stadtbaurätin Rita Schulze Böing, Klaus Pusch, Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), und DB-Bahnhofsmanager Jörg Seelmeyer haben heute symbolisch eines der 24 neuen Bahnhofsschilder enthüllt. Erstmals seit rund 170 Jahren trägt die Station nun die Bezeichnung Hauptbahnhof.

Insgesamt 24 Schilder mussten innerhalb des Bahnhofs ausgetauscht werden. Die Kosten für die neue Beschilderung liegen in einem fünfstelligen Bereich, finanziert durch den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL). Doch mit dem Austausch der Beschilderung ist es nicht getan: Auch die Ansagen am Bahnhof und in den Zügen mussten geändert werden, ebenso die Vertriebssysteme (zum Beispiel bahn.de oder im DB Navigator). Zudem findet die neue Stationsbezeichnung „Hamm (Westf) Hbf“ auf Dauer – auch international – Eingang in betriebliche Unterlagen der Bahn, wie z.B. in europäische Fahrpläne und Vorschriften der Leit- und Sicherungstechnik oder in die verschiedenen zugehörigen Systeme zur elektronischen Datenverarbeitung und -information. Auch Stadtpläne, Navigationssysteme, Pläne für Polizei und Feuerwehr, Reiseführer und ähnliches gedrucktes und elektronisches Material mussten angepasst werden.

Schon vor der Umbenennung ist der Bahnhof seit März 2017 aufwändig modernisiert worden. Das historische Empfangsgebäude erstrahlt bereits in neuem Glanz: Die komplette Fassade wurde erneuert, zudem findet man im Inneren einen neuen Bodenbelag und eine neue DB Information. Die Personenunterführung wurde bereits im vergangenen Jahr mit städtischen Motiven verschönert, zudem wurde hier auch ein neues taktiles Leitsystem eingebaut. Und auch für den Halt des Rhein-Ruhr-Expresses am Knotenbahnhof Hamm ist soweit alles bereit: Der Bahnsteig zu den Gleisen 12/13 wurde bereits auf 215 Meter verlängert und auf 76 Zentimeter erhöht, sodass die Züge ab dem Fahrplanwechsel dort halten können. Auch die Bahnsteigbeleuchtung und Beschallung wurden bereits angepasst. Im 2. Quartal 2020 wird der neue Aufzug in Betrieb genommen.

Den Bahnhof Hamm betreten täglich rund 30.000 Reisende und Besucher. Hamm ist der 34. Hauptbahnhof der Deutschen Bahn in NRW.

Stimmen zur Umbenennung

Rita Schulze Böing, Stadtbaurätin: „Hamm ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Nordrhein-Westfalen. Die Umbenennung zum Hauptbahnhof ist deshalb ein logischer und wichtiger Schritt, der der Bedeutung Hamms für Verkehr und Logistik Rechnung trägt.“

Klaus Pusch, Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL): „Der NWL hat sich sehr dafür eingesetzt, dass der Bahnhof endlich umbenannt wird. Es ist ein großer und wichtiger Umsteigebahnhof mit der Bedeutung, die weit über Nordrhein-Westfalen hinausgeht.“

Jörg Seelmeyer, Bahnhofsmanager der DB für den Bereich Dortmund: „In Hamm ist in den letzten Jahren viel passiert, die Umbenennung zum Hauptbahnhof ist jetzt so gesehen die Krönung. Ein modernisierter Bahnhof mit neuem Titel – das freut nicht nur die Hammer, sondern auch mich als Bahnhofsmanager.“

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück