english

Donnerstag, 19 Dezember 2019 09:50

NRW: Vorinformation zur Direktvergabe grenzüberschreitender Leistungen RE 29 an die SNCB

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation zum Grenzüberschreitenden Verkehr nach Belgien (RE 29) gegeben (2019/S 245-604436).

Es geht um die Vergabe von SPNV-Leistungen im grenzüberschreitenden Verkehr von der belgischen Grenze bis Aachen Hbf auf der RE 29 ab 13/12/2020 mit einer Laufzeit von 36 Monaten.

Die Leistungen sollen an die SNCB S. A. de droit public (SNCB) im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb vergeben werden, weil die SNCB auf dem Linienverlauf der RE 29 in Belgien die Konzession zum Betrieb der Linie bis Dezember 2023 besitzt. Damit kann ein grenzüberschreitender Verkehr nach Belgien auf der RE 29 nur mit der SNCB umgesetzt werden. Sollte die SNCB eine Verlängerung der Konzession bis Dezember 2027 erhalten, hat der ZV NVR im Vertrag eine jeweils einjährige Verlängerungsoption bis zum internationalen Fahrplanwechsel im Dezember 2027 vorgesehen.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück