english

Mittwoch, 12 Februar 2020 15:19

Sachsen-Anhalt/Thüringen: 116 Bäume auf den Gleisen der HSB

Die nach Sturmtief "Sabine" erforderlichen Aufräumarbeiten entlang unseres 140,4 km umfassenden Streckennetzes sind bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig abgeschlossen. Bis einschließlich gestern haben wir bereits insgesamt 116 Bäume von unseren Gleisen entfernt. Mit Unterstützung Dritter waren dabei bis zu 25 Kräfte im Einsatz.

Seit heute früh rollt der Verkehr auf der Selketalbahn wieder fahrplanmäßig. Auch von Nordhausen aus fahren die Züge heute wieder weitestgehend nach Fahrplan. Der Nordhäuser Dampfzug zum Brocken konnte heute noch nicht verkehren, auch von Wernigerode fuhren heute nur zwei Züge bis nach Drei Annen Hohne und zurück.

Da im Bereich von Schierke nach wie vor noch Bäume einen sicheren Zugbetrieb verhindern, werden die Aufräumarbeiten noch bis voraussichtlich morgen Mittag fortgesetzt. In der Folge wird nach aktuellem Stand morgen der erste Brockenzug von Wernigerode um 08:55 Uhr entfallen, der zweite Brockenzug von Wernigerode um 09:40 Uhr fährt nur bis Drei Annen Hohne und anschließend zurück nach Wernigerode. Der dritte Brockenzug um 10:25 Uhr fährt zunächst bis Drei Annen Hohne. Sollte die Strecke zum Brocken zu diesem Zeitpunkt wieder frei sein, wird die Fahrt zum höchsten Harzgipfel fortgesetzt. Andernfalls kehrt auch dieser Zug nach Wernigerode zurück.

Der Nordhäuser Brockenzug wird morgen fahrplanmäßig um 10:24 Uhr in der nordthüringischen Kreisstadt starten und zunächst bis nach Drei Annen Hohne fahren. Die Weiterfahrt zum Brocken wird nur unter der Voraussetzung stattfinden, dass alle Aufräumarbeiten in diesem Bereich abgeschlossen sind.

Pressemeldung HSB

Zurück