english

Mittwoch, 04 März 2020 13:44

NRW: Reparaturarbeiten an Oberleitungen und Gleisanlagen werden voraussichtlich bis in die nächste Woche hinein andauern

In der Nacht von Dienstag, 3. März, auf Mittwoch, 4. März 2020, kam es gegen 3:15 Uhr bei Arbeiten an der städtischen Brückenbaustelle „Bottroper Straße“, die über die Bahnstrecke Essen-Altenessen – Essen-Dellwig verläuft, zu einem Unfall durch herabstürzende Bauteile. Bedauerlicherweise wurde hierbei ein Mitarbeiter einer privaten Baufirma verletzt.

Dabei wurden die Oberleitungsanlagen aller drei Gleise auf einer Länge von jeweils 500 Metern und Gleisanlagen beschädigt. Die Reparaturarbeiten werden derzeit vorbereitet und dauern voraussichtlich bis in die nächste Woche an.

Der Bahnverkehr zwischen Essen-Altenessen und Oberhausen ist bis auf weiteres unterbrochen. Züge des Fernverkehrs werden zwischen Gelsenkirchen und Duisburg über Essen Hbf umgeleitet. Es entfällt der Halt in Oberhausen Hbf.

Im Regionalverkehr sind die Züge der Regional-Express-Linie RE 3 (Betreiber: Eurobahn) sowie der Regional-Bahn-Linien RB 32 und RB 35 (Betreiber: Abellio Rail NRW GmbH) betroffen. Die Züge werden zum Teil umgeleitet bzw. entfallen auf Teilstrecken. Zwischen Essen-Altenessen und Duisburg wird ein Ersatzverkehr mit Taxen bzw. Bussen durch Firma Abellio vorbereitet.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück