english

Freitag, 06 März 2020 14:25

Bayern: Erste Alexa-Lokomotive vorgestellt

alexa Lok
Foto Jessica Uhlig.

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März startet die erste alexa-Lokomotive ihren Dienst. Diese Lok wurde extra gestaltet, um bei Frauen verstärkt Aufmerksamkeit für Eisenbahnberufe zu wecken.

Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety freut sich über diese Aktion: „Jetzt sind die Frauen am Zug. Alexa steht für das Thema Gleichberechtigung. Wir wollen Frauen ganz bewusst dazu ermutigen, sich für technische Berufe unserer Branche zu entscheiden.“

Das Unternehmen lebe von der Vielfältigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Doch gerade in der Berufsgruppe der Lokführer würde sich die Länderbahn freuen, mehr Bewerbungen von Frauen zu erhalten. Pollety: „Unser Unternehmen unterzeichnet gerade die Charta der Vielfalt und will auch damit zeigen, dass wir für Vielfalt und Chancengleichheit stehen.“

Bereits 37% der Länderbahn- Mitarbeitenden sind Frauen. Viele sind in der Verwaltung oder auch als Zugbegleiterinnen im Einsatz. Jedoch sind nicht einmal zehn Prozent der Lokführer Frauen.

„Viele unserer Mitarbeitenden sind schon seit etlichen Jahren bei uns. Denn die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat für uns eine hohe Priorität. Ein Wiedereinstieg nach der Baby-Pause, eine Reduzierung der Arbeitszeit oder das Einreichen von Elternzeit ist durch die flexiblen Arbeitszeiten unkompliziert möglich“, sagt Wolfgang Pollety.

Am Sonntag findet die erste Fahrt von alexa auf den Hauptbahnhof Regensburg statt. Der Start in Richtung München ist 9:53 Uhr, Ankunft dort 11:18 Uhr. 

Pressemeldung Die Länderbahn

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 06 März 2020 16:37