english

Montag, 16 März 2020 13:39

Hessen: Barrierefreier Ausbau der Verkehrsstation Baunatal-Guntershausen in unter einem Jahr

dsc02128F
oto Dr. Klaus-Peter Lorenz.

Die Verkehrsstation Baunatal-Guntershausen wird ausgebaut und bei barrierefrei erschlossen. Die hierfür erforderlichen Arbeiten finden bei laufendem Betrieb statt und sollen in einem Zeitraum von weniger als einem Jahr erfolgen. Im Rahmen des Projekts mit einem Investitionsvolumen von rund zwei Millionen Euro wird die barrierefreie Erreichbarkeit der Gleise 2, 3 und 4 durch neue Aufzugsanlagen sichergestellt.

Außerdem wird ein neuer barrierefreier Zugang zu Bahnsteig 1 geschaffen.

Um die Einschränkungen für Reisende so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Bauarbeiten vorwiegend an den Wochenenden und in den Nachtstunden. Um Baulärm so weit wie möglich zu reduzieren, kommen geräuscharme Baumaschinen zum Einsatz. Lärmintensivere Arbeiten werden möglichst tagsüber erledigt.

Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter für das Land Hessen, Deutsche Bahn AG: „Ich freue mich, dass mit dem Beginn der Modernisierung und dem barrierefreien Ausbau der Verkehrsstation Baunatal-Guntershausen ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Mobilität in der Region gelegt wird. Dies wird dazu beitragen, den Zugang zum Nahverkehr im Landkreis Kassel noch attraktiver zu gestalten. Nach der Fertigstellung wird die Verkehrsstation Baunatal-Guntershausen ein weiteres gutes Beispiel dafür sein, wie komfortabel und attraktiv das Reisen und Pendeln auf der Schiene sein kann. Denn von barrierefreien Zugängen profitieren nicht nur Menschen mit Behinderung und ältere Menschen, sondern auch Radfahrer, Reisende mit schwerem Gepäck und Familien mit Kinderwagen.“

Steffen Müller, Geschäftsführung des Nordhessischen Verkehrsverbunds: „Für die 350 Fahrgästen, die jeden Tag hier in Guntershausen auf dem Weg Richtung Kassel, Frankfurt, Bad Wildungen und Melsungen ein- und aussteigen, wird es deutlich komfortabler, weil Aufzüge schon in diesem Jahr ab Mitte Dezember die Treppen als barrierefreie Zuwegung ergänzen werden. Auch das ist Teil der Verkehrswende, wenn Bus und Bahn ohne Hindernisse erreicht werden können. Der barrierefreie Umbau ist ein weiterer, richtiger Schritt, den Bahnhof Guntershausen attraktiv zu machen.“

Silke Engler, Bürgermeisterin Baunatal: „Nicht nur die Stadt Baunatal hat sich für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs in Guntershausen eingesetzt – auch bei den Einwohnern unserer Stadt war der Wunsch eines Umbaus groß. Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich losgehen kann.“

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück