english

Mittwoch, 13 Mai 2020 09:30

Niedersachsen/Schleswig-Holstein: Ausschreibung Akku-Netz Schleswig-Holstein

Das Land Schleswig-Holstein, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, vertreten durch die Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH GmbH) und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) haben im Amtsblatt der Europäischen Union SPNV-Leistungen im XMU-Netz des Landes Schleswig-Holstein ausgeschrieben (2020/S 093-222374).

Es geht um die Erbringung von Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im XMU-Netz Schleswig-Holstein (Akku-Netz Schleswig-Holstein genannt) bestehend aus drei Losen sowie die Erbringung von mit dem Betrieb zusammenhängenden Dienstleistungen..

Los-Nr. 1 (Los Ost des Akku-Netzes Schleswig-Holstein) mit 4,2 Mio. Zug-km p.a. vom 11/12/2022 bis 08/12/2035
• RB 76 Kiel – Schönberger Strand;
• RE 83 Kiel – Lübeck – Lüneburg;
• RB 84 Kiel – Lübeck und
• RB 87 Kiel – Preetz sowie
• einzelne Fahrten zur Werkstattanbindung auf der Linie RB 75 Kiel – Rendsburg-Seemühlen

Los-Nr. 2 (Los Nord des Akku-Netzes Schleswig-Holstein) mit 4,5 Mio. Zug-km p.a. vom 10/12/2023 bis 08/12/2035
• RB 64 Husum – Bad Sankt Peter-Ording;
• RE 72 Kiel – Eckernförde – Flensburg;
• RB 73 Kiel – Eckernförde (– Flensburg);
• RE 74 Kiel – Rendsburg – Husum und
• RB 75 Kiel – Rendsburg-Seemühlen (mit Ausnahme von einzelnen Fahrten, die im Los Ost zur Werkstattanbindung auf dieser Linie erbracht werden)

Los-Nr. 3 (Los Ost-West des Akku-Netzes Schleswig-Holstein) mit 1,7 Mio. Zug-km p.a. vom 10/12/2023 bis 08/12/2035
• RB 63 Neumünster – Heide – Büsum;
• RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe.

Die für die Leistungserbringung erforderlichen Triebzüge einschließlich deren Instandhaltung wurden vom Land in gesonderten Verfahren bereits beschafft.

Es handelt sich um ein nichtoffenes Verfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb. Es erfolgt eine Loslimitierung, indem die Aufträge für das Los Ost und das Los Nord an verschiedene Bieter vergeben werden, es sei denn, es liegen zuschlagfähige Angebote für die Los Ost und Nord nur von einem Bieter vor.

Es besteht jeweils die einseitige Möglichkeit zur Verlängerung der Vertragsdauer durch den Auftraggeber um bis zu 2 weitere Fahrplanjahre.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Mai 2020 09:45