english

Freitag, 15 Mai 2020 14:20

Sachsen-Anhalt: DB Regio und Abellio fahren ihr Angebot hoch

In den kommenden Wochen nehmen die Bahnanbieter DB Regio und Abellio wieder Fahrt auf. Spätestens Mitte Juni rollen die Nahverkehrszüge in Sachsen-Anhalt wieder nach normalem Fahrplan. Nach Corona-bedingten Einschränkungen um etwa ein Fünftel wird das Zugangebot seit Anfang Mai wieder verstärkt, auch um dem zunehmenden Schüler- und Berufsverkehr gerecht zu werden.

Entlastung gibt es vor allem für Pendler auf der Strecke Magdeburg – Wolfsburg. Nach Ausweitung des Frühverkehrs seit 4. Mai fahren dort ab 18. Mai auch wieder die gewohnten Nachmittagszüge, so dass sich die Lage im Berufsverkehr entspannt. Abfahrtszeiten sind montags bis freitags ab Magdeburg 14.33 Uhr und 16.33 Uhr sowie ab Wolfsburg 14.24 Uhr und 16.24 Uhr.

Die Rückkehr zum Normalfahrplan erfolgt in weiteren Schritten; die Einschränkungen werden nach und nach aufgehoben.

Die S-Bahn Magdeburg (S1 Schönebeck – Wittenberge) und der RE 20 Magdeburg – Uelzen verkehren ab dem 30. Mai wieder regulär.

Die S-Bahn Mitteldeutschland fährt ab 1. Juni wieder auf allen Strecken normal. Ebenso alle Linien von Abellio im Raum Leipzig/Halle – Naumburg – Jena/Erfurt; hier gibt es allerdings Änderungen vom 1. Juni bis zum 14. Juli wegen Bauarbeiten zwischen Naumburg und Großheringen sowie einer Sperrung Großheringen – Apolda.

Der Harz-Berlin-Express von Abellio bedient ab 12. Juni auch wieder den Streckenabschnitt Magdeburg – Berlin.

Ab dem 13. Juni rollt der Verkehr nach Normalfahrplan auf den Strecken:

• Halle – Lutherstadt Eisleben – Sangerhausen
• Naumburg Ost – Wangen (Unstrut)
• Aschersleben – Dessau Hauptbahnhof
• Magdeburg – Sangerhausen
• Magdeburg – Halberstadt – Thale
• Halberstadt – Blankenburg
• Wolfsburg – Stendal

Die Harzer Schmalspurbahnen fahren ab dem 18. Mai wieder mit einzelnen Dampfzügen auf den Brocken und mit Triebwagen auf der Selketal- und Harzquerbahn.

Pressemeldung Nasa

Zurück