english

Freitag, 19 Juni 2020 16:43

NRW: Entgleisung im Kalkwerk Flandersbach

323A1855323A1824

Am Donnerstag den 18.06.20 entgleiste eine Diesellok an der Ausfahrt der Lhoist-Werke in Wülfrath (ehem. Rheinische Kalksteinwerke). Dabei überfuhr sie eine Prellbock, schob diesen teilweise weg und rutsche dann darüber, so dass sie jetzt in "Hanglage" die Böschung heruntersteht. Dabei verlor sie mehrere tausend Liter Diesel, der leider in den nahegelegenen Angerbach floss. 

323A1852323A1779

Mit hohem Aufgebot an THW und Feuerwehr wurden Gegenmaßnahmen veranlasst, damit nicht mehr passiert. Der erst Wagen hinter der Lok kippte bei dem Unfall um.

Grund soll wohl eine falsch gelegte Weiche gewesen sein, auch ein versuchter Notruf brachte nichts mehr. Der Lokführer hat den Unfall wohl ohne schwere Verletzungen überstanden, wurde aber vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Am Freitag begannen die ersten Aufräumaktionen, indem zwei Multitaskerkräne, BR732, den Wagen wieder aufs Gleis hoben; keine einfache Aktion. Da dieser nur noch ein Drehgestell hatte, soll dieser nun von einem der Kräne ins Werk gefahren werden, damit man ihn entleeren kann.

Die Lok ist eine DE 18 507 von RheinCargo (4185 032-4). Wann diese geborgen wird war zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 19 Juni 2020 19:28