Diese Seite drucken
Samstag, 20 Juni 2020 11:00

Bayern: Eisenbahn-Gesellschaft Potsdam fährt nach Wolnzach

CSC 0894a.JPGbCSC 0889 (2)

Seit Jahreswechsel ist, nach einer Neuausschreibung, nicht mehr die zuletzt zur Rail-Cargo Austria (RCA) gehörige PCT für die Beförderung der Autozüge der Fa Altmann von München Milbertshofen nach Garching und Wolnzach Markt zuständig, sondern die Eisenbahngesellschaft Potsdam (EGP).

CSC 0882 (2)CSC 0910.JPGa
CSC 0773.JPGaCSC 0533aad.JPGa.JPGb

Wegen der Corona -Krise und der damit zusammenhängenden Krise in der Autoindustrie ist das Beförderungsaufkommen allerdings so stark zurückgegangen, dass die interessante Nebenbahn von Rohrbach (Wolnzach Bf) nach Wolnzach Markt in der Hallertau (dort befindet sich das Altmann-Werk) im Zeitraum von März bis Juni nur noch an wenigen Tagen in der Woche und fast ausschliesslich nachts bedient wurde.

Das war außerordentlich schade, kam doch anfangs eine EGP-218 zum Einsatz, die dann ab Ende April aus Grenzlastgründen durch ein 212-Doppel, bestehend aus 212 054 und 212 009 der EGP ersetzt wurde. Leider wurde dieses 212-Doppel dann schon ab dem "kleinen Planwechsel " am 14 Juni 2020 durch eine neu zur EGP gekommene G 2000 ersetzt. So blieb nur ein sehr kurzes Zeitfenster, um die schweren Autozüge, die mit gut 500 m Länge, meist mit Grenzlast von München Milbertshofen kommend, gegen 20 Uhr den Bahnhof Wolnzach Markt erreichen, mit den beiden V 100 bei zumindest etwas Tageslicht abzulichten.

Bei der Nebenbahn nach Wolnzach Markt, handelt es sich um das 5 km lange Reststück der Strecke Wolnzach Bf - Mainburg, die bereits am 25 Mai 1969 ihren Reisezugverkehr verloren hatte. Nach Stillegung und Abbau der Reststrecke existieren vom einst umfangreichen Hallertauer Nebenbahnnetz nur mehr die beiden kurzen Stummel Rohrbach (früher Wolnzach Bf) - Wolnzach Markt und Langenbach (b Freising) - Anglberg, hier wird ein Heizkraftwerk noch (!) mit Kohleganzügen aus Polen bedient.

Die von der EGP eingesetzte 212 009, mit dem Baujahr 1962, dürfte die wohl einzige Vorserien-212 sein, die heute noch im regulären Einsatz steht. Sie wurde noch von der Bundesbahn ausgemustert und kam dann in den 1990er Jahren als erste West-V100 zur damaligen PEG in die Prignitz (die EGP gehört den einstigen PEG-Gründern Thomas Becken und Matthias Tenisson).

Bilder:

Am 5 Juni, hatte der Fotograf nach mehreren vergeblichen Anläufen das Glück um 20:15 das an diesem Tag einigermaßen Plan-verkehrende Doppel aus 212 009 und 212 054, mit ihrem schweren Autozug zwischen Gosseltshausen und Wolnzach Markt ablichten zu können. Die folgenden Bilder zeigen den selben Zug bei der Einfahrt im Bf Wolnzach Markt, ebenfalls am 5.6. 2020.

Zwei Tage vorher am 3.6. erreichte der Zug erst nach 21 Uhr Wolnzach-Markt.

Stimmungsaufnahme im "Büchsenlicht" um 20:25 Uhr, am Hopfengarten bei Gosseltshausen (22.05.2020).

Ein besonderer Dank geht an Hr Prochazka von der Fa Altmann für die nützlichen Infos zum Verkehren (und Nichtverkehren) der Züge, ohne die diese Bilder nicht möglich gewesen wären.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Juni 2020 08:01