english

Montag, 22 Juni 2020 14:04

Sachsen: City-Bahn Chemnitz erhält Sicherheitsbescheinigung

citybahn
Foto City-Bahn Chemnitz.

Das Eisenbahnbundesamt hat der City-Bahn Chemnitz (CBC) die Sicherheitsbescheinigung gemäß § 7a Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) erteilt. Diese Bescheinigung ist in Deutschland eine der wichtigsten Grundlagen dafür, als Eisenbahnverkehrsunternehmen im übergeordneten Netz der DB fahren zu dürfen.

Die Beantragung der Bescheinigung war nach einer Änderung des AEG im März 2019 notwendig geworden. Bis dahin durfte die CBC als Regionalbahn auch ohne entsprechendes Papier verkehren. Grundlage für die Sicherheitsbescheinigung, die als Zertifizierung bezeichnet werden kann, ist ein entsprechendes Sicherheitsmanagementsystem. Darin werden alle wichtigen Prozesse dokumentiert und geregelt.

CBC-Geschäftsführer Friedbert Straube: "Wir haben bisher einen sicheren Betrieb organisiert und machen das auch in Zukunft. Aber jetzt haben wir alle Prozesse entsprechend den Vorgaben dokumentiert, Wir freuen uns, dass die Erteilung nach intensiver Vorarbeit im Hause so reibungslos geklappt hat. Ebenfalls war die Zusammenarbeit unserer Eisenbahnbetriebsleiter mit dem Eisenbahnbundesamt sehr konstruktiv. Dies ist auch ein Zeichen für unsere professionelle und sichere Organisation des Bahnbetriebs."

City‐Bahn Chemnitz

Die City‐Bahn Chemnitz wurde 1997 gegründet und bedient als Eisenbahn‐Verkehrsunternehmen die Strecken der Chemnitz Bahn (Chemnitzer Modell). Rund 150 Mitarbeiter sind für 5 Linien im Einsatz. Die City‐Bahn Chemnitz verfügt über 24 Schienenfahrzeuge der Typen Variobahn 6NGT‐LDZ, Regio‐Shuttle RS 1 und Citylink. Die Streckenlänge der Chemnitz Bahn beträgt derzeit fast 120 km und wird im Endausbau auf 278 Kilometer angewachsen sein.

Pressemeldung City-Bahn Chemnitz

Zurück