english

Donnerstag, 02 November 2017 14:15

Brandenburg: Jesse eröffnet Brücke der Dresdener Bahn in Neuhof

Verkehrsstaatsekretärin Ines Jesse hat heute die neue Brücke über die Ausbaustrecke Berlin-Dresden in Neuhof bei Wünsdorf eingeweiht. Die Eisenbahnüberführung hat rund 8,5 Millionen Euro gekostet.

„Die neue Brücke ist Teil der Modernisierung der Bahnlinie Berlin-Dresden, mit der die Reisezeit zwischen beiden Städten auf 80 Minuten verkürzt werden soll. Ich freue mich, dass wir mit den Überquerungsprojekten im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke gut vorankommen. Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet die Brücke, dass sie schneller und sicherer unterwegs sein können. “ sagte Jesse.

Im Zuge der Brückenbauarbeiten wurde die Bundesstraße 96 auf einer Länge von etwa 980 Metern erneuert. Gleichzeitig wurden eine Straßenüberführung geschaffen und ein gemeinsamer Geh- und Radweg angelegt. Es erfolgten der Neubau einer Bushaltestelle mit kurzem Übergang zu den Bahnsteigen und der Neubau einer separaten Fußgängerüberführung.

Baukosten:

Gesamtbaukosten: rund 8,5 Millionen Euro
Anteil DB Netz AG: rund 2,8 Millionen Euro
Anteil Bundesrepublik Deutschland (Bundesdrittel): rund 2,8 Millionen Euro
Anteil Bundesrepublik Deutschland (Baulastträgeranteil): rund 2,5 Millionen Euro
Anteil Stadt Zossen: rund 0,4 Millionen Euro, davon fördert das Land 75 Prozent, womit sich der kommunale Eigenanteil auf 100.000 Euro reduziert.

Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Zurück