english

Dienstag, 30 Juni 2020 15:56

Rheinland-Pfalz: Zellertalbahn kommt in Fahrt – Klimaprojekt mit Potenzial für den ländlichen Raum

KBS 662.1 Zellertal
Foto Fritz Engbarth.

Nach der neuerlichen Überprüfung durch den Landesrechnungshof ist aus Sicht von Jutta Blatzheim-Roegler, verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, und der regional zuständigen Abgeordneten Pia Schellhammer, der Weg frei für eine rasche Umsetzung:

„Die Wiederinbetriebnahme der Zellertalbahn ist überfällig, von den Kommunen vor Ort und dem Donnersbergkreis ist das Projekt einhellig gewollt. Für den Güterverkehr auf der Strecke gibt es gute Prognosen, was den vom Landesrechnungshof zunächst kritisierten Kosten-Nutzen-Faktor deutlich verbessert hat. Und auch der Fördertopf des Landes zur Reaktivierung von Bahnen mit touristischem Hintergrund steht bereit und kann hier genutzt werden.

Wir GRÜNEN verfolgen seit Jahren das Zellertalbahnprojekt mit Nachdruck und haben dafür gesorgt, dass die rheinland-pfälzische Ampelkoalition es in die Koalitionsvereinbarung aufgenommen hat. Die Zellertalbahn hat über den Ausflugsverkehr hinaus ein hohes Potenzial: Die langfristige Perspektive ist ein durchgehender Schienenverkehr von Kaiserslautern nach Worms mit einer Erschließung der Region und attraktiven Anschlüssen von Worms in Richtung Rhein-Main. Hier entsteht ein nachhaltiges Infrastrukturprojekt mit hohem Nutzen für die Menschen im ländlichen Raum und für den Klimaschutz.

Nach der parlamentarischen Behandlung in der Rechnungsprüfungskommission des Landtags ist der Weg aus unserer Sicht jetzt endgültig frei für eine rasche Umsetzung. Wir erwarten, dass der Förderbescheid des Landes zügig überstellt wird. Einer schnellen Einleitung des Planrechtsverfahrens, vor allem für die Bahnübergänge, steht nach unserer Einschätzung nichts mehr im Weg. Eine Inbetriebnahme 2022 sollte auf jeden Fall gelingen.“

Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen im Landtag Rheinland-Pfalz

Zurück