english

Donnerstag, 09 November 2017 11:10

Niedersachsen: Unfall auf der Strecke RB38

Heute früh gegen 6:30 Uhr gab es einen Unfall am Bahnübergang Hodenhagen zwischen einem LKW und einem Zug des erixx. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Im erixx befanden sich 30 Fahrgäste, welche sicher evakuiert werden konnten und mit dem Bus nach Walsrode gefahren werden konnten.

Bei der Zufahrt des erixx auf den Bahnübergang sah der Lokführer den LKW, welche auf dem gesicherten Bahnübergang stand und leitete sofort eine Zwangsbremsung ein. Der erixx fuhr mit ca. 120 km/h, der Bremsweg beträgt in einem solchen Fall ca. 500m. Der LKW und der erixx wurden durch den Aufprall erheblich beschädigt, es kam zur Entgleisung des Zuges.

Die Strecke RB38 bleibt zwischen Hodenhagen und Walsrode bis mindestens heute Nachmittag gesperrt. Die Züge aus Richtung Hannover fahren bis Hodenhagen und wenden dort nach Hannover zurück. Die Züge aus Buchholz fahren bis Walsrode und wenden dort nach Buchholz zurück.

Ein Busverkehr mit Bussen im Pendel Hodenhagen>Walsrode ist eingerichtet.

Pressemeldung Erixx

Zurück