english

Montag, 14 September 2020 14:59

Bayern: Go-Ahead Bayern gratuliert - Strecke unter Strom

db161482
Foto Deutsche Bahn AG / Oliver Lang.

Wie die Deutsche Bahn AG - DB Netze mitteilt, ist der Ausbau der Eisenbahnstrecke von Geltendorf über Buchloe und Memmingen bis Lindau-Reutin weitgehend fertig. Die neu elektrifizierte Strecke steht bereits unter Strom, und bald beginnen erste Testfahrten mit einem elektrischen Zug. Dazu gratuliert Go-Ahead Bayern sehr herzlich.

"Es ist gut, dass die Elektrifizierung erfolgreich abgeschlossen wurde", sagt Bastian Goßner von Go-Ahead Bayern. "Ab Dezember 2021 werden wir im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und des Landes Baden-Württemberg auf dieser Strecke Regionalverkehr mit modernen elektrischen Triebzügen anbieten. Darauf freuen wir uns schon."

Go-Ahead Bayern wird auf der ausgebauten und elektrifizierten Strecke auftragsgemäß deutlich mehr und schnellere Verbindungen fahren als bisher. Es wird jede zweite Stunde einen durchgehenden Zug von Lindau über Memmingen nach München geben; diese Züge verkehren beschleunigt zwischen Memmingen und München und schaffen diesen Streckenabschnitt dann in gut einer Stunde. In der jeweils anderen Stunde verkehren Züge mit Halt an allen Stationen. Zudem gibt es viele weitere Verbindungen, und im Berufsverkehr nach München werden deutlich mehr Sitzplätze angeboten als dies bisher der Fall ist.

Jeder Zug hat mindestens 21 Fahrradstellplätze und ist mit Klimaanlage, Stauraum für Gepäck und barrierefreier Toilette ausgestattet. Auftraggeber für dieses Angebot sind die Bayerische Eisenbahngesellschaft und das Verkehrsministerium des Landes Baden-Württemberg.

Wer gerne den Blick von ganz vorne hinaus haben und solche Züge selbst fahren möchte, kann sich bei Go-Ahead zum Lokführer umschulen lassen.  

Pressemeldung GO Ahead Bayern

Zurück