english

Freitag, 18 September 2020 14:15

NRW: Modernisierung der Strecke Dortmund – Hamm geht in die nächste Phase

kamen
Foto DB AG / Hulboj.

Die DB setzt die Modernisierung ihrer Infrastruktur auf der Strecke zwischen Dortmund und Hamm fort. Vom 9. bis zum 26. Oktober laufen vier verschiedene Maßnahmen, vor allem im Abschnitt rund um Kamen.

In dieser Zeit ist die Strecke für den Zugverkehr gesperrt, denn die Experten der Bahn arbeiten an vier Baustellen gleichzeitig: an neuen Oberleitungen, Lärmschutzwänden, sowie am Bau einer Eisenbahnüberführung. Außerdem finden letzte Arbeiten zur Modernisierung des Kamener Bahnhofs statt.

„Es ist inzwischen geübte Praxis, einzelne Projekte in einem großen Paket zu bündeln. Diese Arbeiten führen wir dann gleichzeitig während einer Sperrung aus“, so Achim Albrecht, Leiter Investitionsplanung der DB Netz AG in Hamm. „Der Vorteil liegt auf der Hand: Während der Vollsperrung der Strecke bekommen wir viel mehr geschafft, als bei vielen, kurzen Sperrungen oder bei eingleisigem Betrieb. Die Einschränkungen für Reisende sind in der Summe, gerade in den Ferien, viel geringer.“

Mit den aktuellen Maßnahmen investiert die Deutsche Bahn über 33 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur zwischen Dortmund und Hamm.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück