english

Donnerstag, 16 November 2017 11:42

Hessen: Ausschreibung Kartierungsleistungen zwischen Hanau und Gelnhausen

Die DB Netz AG hat im Amtsblatt der Europäischen Union Kartierungsleistungen entlang der Strecke 3600 zwischen Hanau und Gelnhausen ausgeschrieben (2017/S 220-457859).

Bei dem Vorhaben handelt es sich um einen viergleisigen Ausbau des bislang zwei- bis dreigleisigen Streckenabschnitts Hanau – Gelnhausen der elektrifizierten Bahnhauptstre-cken 3600 Frankfurt – Göttingen sowie 3677 Wolfgang – Hailer-Meerholz, die hier parallel verlaufen. Die Strecke 3677 verläuft als Mittelgleis zwischen den beiden Streckengleisen der Strecke 3600 und wird vorwiegend für den langsameren Schienenpersonennahverkehr SPNV genutzt, während die beiden Außengleise der Strecke 3600 vor allem dem schnel-len Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) per ICE und IC dienen.

Inhalt dieser Ausschreibung ist die Kartierung verschiedener Pflanzen- und Tierarten sowie deren Dokumentation in dem Untersuchungsbereich von Hanau bis Gelnhausen, beidseits der parallel verlaufenden Strecken 3600 und 3677. Die Streckenlänge beträgt ca. 25 km. Der Untersuchungsraum für die UVS beträgt ca. 2.500 ha und für den LBP 500 ha.

Der Streckenabschnitt Hanau – Gelnhausen der Bahnstrecke 3600 liegt im Main-Kinzig-Kreis und verläuft von West nach Ost im Stadtgebiet Hanau, in den Gemeinden Rodenbach, der Stadt Langenselbold, der Gemeinde Hasselroth sowie der Kreisstadt Gelnhausen. Die Trasse weist eine sehr geringe Steigung von Westen nach Osten von ca. 110 auf etwa 130 m ü. Normalhöhennull (NHN) auf. Details und Besonderheiten der betroffenen Schutzgebiete sind der Leistungsbeschreibung und den Planunterlagen entnehmbar.

Quelle EU-Ausschreibung

 

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 16 November 2017 11:56