english

Dienstag, 17 November 2020 12:00

NRW: Arbeiten an dem Schwerkleinwagen Klv 53 der Wiehltalbahn

wiehltalbahn 2020 skl fuehrerhaus foto gerd mansel

Schon seit längerer Zeit wird der Klv 53-0371 der Wiehltalbahn in Bonn-Beuel bei der Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH (RSE) mit Mitteln des Landes NRW aufgearbeitet.

Jetzt konnte ein kleiner Erfolg erzielt werden. Das von einer Karosseriewerkstatt aufgearbeitete Führerhaus wurde  erstmals auf das Fahrwerk gesetzt. Hier ging es darum zu prüfen, ob alles passt. Laut Gerd Mansel vom Förderkreis zur Rettung der Wiehltalbahn e.V.  passte das Führerhaus perfekt.

Im nächsten Schritt wird das Führerhaus vom Karosseriebauer wieder abgeholt und weiter bearbeitet. Es fehlen noch Grundierung und Lackierung.

Dazu Gerd Mansel: "Auch wenn alles recht langsam geht, aber es geht voran".

Text Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  Foto Gerd Mansel

Zurück