english

Freitag, 20 November 2020 09:15

NRW: Landeseisenbahn Lippe erhält 450.000 Euro für Kulturbetrieb entlang der Extertalbahn und Begatalbahn

europawaggonkulturstellwerk nordlippe rendering
Fotos Peter Wehwosky, Büro für Soziale Architektur alberts.architekten

Die Landeseisenbahn Lippe freut sich über eine Förderung für das Vernetzungsprojekt "Kulturstellwerk Nordlippe". 450.000 Euro stellt die Landesregierung hierfür im Rahmen des Programms "Dritte Orte - Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum" zur Verfügung.

poetryslamseifenwerkstatt
Fotos Peter Wehwosky, Frank Wiertlewski.

Neben der Erweiterung der vorhandenen Bahnmeisterei Farmbeck in der Gemeinde Dörentrup werden Kulturangebote in den Zügen und entlang der Bahnstrecke zwischen Extertal, Barntrup, Dörentrup und Lemgo geplant. Beteiligt ist ein Netzwerk bestehend aus dem Kreis Lippe, dem Landesverband Lippe sowie den örtlichen Kommunen, Kultur-, Jugend- und Bildungseinrichtungen. Im kommenden Jahr wird hierzu eine Stelle für das Kulturmanagement besetzt und dann umgehend mit der Umsetzung begonnen.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt mit: Das Kulturstellwerk Nordlippe des Landeseisenbahn Lippe e.V. ist eine einzigartige Verbindung von mobilen und ortsgebundenen, traditionellen und innovativen Elementen. Die Weiterentwicklung dieses "Langläufer"-Projekts ist der Ausbau zum Dritten Ort für kleinere Veranstaltungen in neu geschaffenen Räumlichkeiten in der Bahnmeisterei Farmbeck - für Kultur, Demokratie, Heimat, und um jungen Menschen auf dem Land einen Grund zum Bleiben zu bieten. Geplant sind Konzerte, Workshops, Events - und Sonderfahrten.

Das Kulturstellwerk Nordlippe ist ein Teil des Projektportfolios Smart Railway der Landeseisenbahn Lippe.

Pressemeldung Landeseisenbahn Lippe e.V. - Freundeskreis der Extertalbahn

Zurück