english

Dienstag, 08 Dezember 2020 09:08

Bayern: Der alex sagt Adé

csc 0264.jpgaalex
Fotos Die Länderbahn.

Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 endet der Verkehr des alex im Allgäu. "In den 17 Jahren, die wir zwischen München und Lindau bzw. Oberstdorf unterwegs waren, haben uns viele zufriedene Fahrgäste an Bord begleitet," sagt Länderbahn Geschäftsführer Wolfgang Pollety.

"In der Zeit gelang es uns, komfortables Reisen auf der Schiene in die südlichste Region Deutschlands zu bringen." Leider sei es aber gerade seit dem Bekanntwerden des Ende dieses Verkehres zu Einschränkungen aufgrund erhöhter Personalfluktuation gekommen. Pollety: "Dennoch können wir auf ein besonderes Kapitel der Eisenbahn in dieser Region zurückblicken und sind stolz, bis zum letzten Tag den Verkehr so zuverlässig wie möglich durchgeführt und damit unseren Auftrag erfüllt zu haben."

Leider könne aufgrund der aktuellen Umstände die letzte Fahrt nicht wie geplant als Sonderfahrt mit vielen Gästen durchgeführt werden.

Im Dezember 2003 startete der erste alex von München nach Oberstdorf. In den dann folgenden 17 Jahren fuhren an 6.205 Tagen knapp 50 Millionen Fahrgäste mit, insgesamt wurden 21 Millionen Zugkilometer zwischen München, Lindau, Immenstadt und Oberstdorf zurückgelegt. Seit 2007 gibt es die Verlängerung des alex nach Norden in Richtung Hof und Prag. Diese Strecke wird auch in den nächsten Jahren von München aus weiter von der Länderbahn bedient.

Das alex-Team arbeitet nach Auslauf des Verkehrsvertrages Alex Süd zum Teil an anderen Einsatzorten der Länderbahn weiter, zum Teil wechseln die Kolleginnen und Kollegen zu neuen Betreibern in der Region. Pollety weiter:

"Alle gemeinsam blicken mit Stolz, aber auch mit Wehmut auf das gemeinsam Erreichte zurück. Ich möchte mich bei allen Fahrgästen, aber auch bei unseren Mitarbeitenden und unserem Team in Kempten für das besondere Engagement hier vor Ort bedanken. Trotz aller Schwierigkeiten, wie einer sehr intensiven Baustellentätigkeit, zum Teil strengen Wintern und natürlich auch dem Lock-Down in diesem Jahr, war auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des alex Süd immer Verlass."

Pressemeldung Die Länderbahn

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 08 Dezember 2020 09:21