Diese Seite drucken
Montag, 22 Februar 2021 13:28

Sachsen-Anhalt: Bauarbeiten Magdeburg—Halberstadt

Die Deutsche Bahn erneuert auf der Strecke Magdeburg—Halberstadt die Eisenbahnbrücke über die Holtemme bei Nienhagen. Dabei werden die beiden Überbauten ausgetauscht und das Gleis im Bereich der Eisenbahnüberführung erneuert. Die Bauarbeiten finden vom 3. März bis voraussichtlich 16. August 2021 statt.

Im Zuge der Bauarbeiten muss ein Lichtzeichen und ein Schrankenbaum des Bahnübergangs Hinter der Bahn/Bahnhofstraße zurück gebaut werden, um Baufreiheit für den Abbruch und Neubau des ersten Überbaus (Strecke Hordorf—Groß Quenstedt) zu erlangen. Dazu wird der Bahnübergang außer Betrieb genommen und vom 16. März bis 27. Mai 2021 durch einen Technisches Hilfsmittel für Bahnübergangsposten gesichert. Hierbei wird der Bahnübergang manuell durch einen Bahnübergangsposten bedient. Es kommt zu verlängerten Schließzeiten. Reisende werden gebeten, mindestens 10 Minuten vor Zugabfahrt Richtung Halberstadt am Bahnsteig zu sein, um den Bahnübergang bei geöffneten Schranken überqueren zu können. Der Bahnübergang Ernst-Thälmann-Straße ist nicht durch die Bauarbeiten betroffen.

In Krottorf wird die Eisenbahnüberführung über den Limbach ebenfalls erneuert. Die Arbeiten werden vom 3. März bis voraussichtlich 16. März durchgeführt.

Die Arbeiten erfolgen auch nachts. Lärmintensive Arbeiten finden nur bis 20 Uhr statt. Die DB versucht, die baubedingten Störungen so gering wie möglich zu halten. Dennoch lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen.

Einschränkungen im Zugverkehr: Die Abellio-Züge der Linien RE 11, RE 21 und, RE 31 werden im Zeitraum von 6. März (4 Uhr) bis 15. März (23 Uhr) sowie vom 13. August (23 Uhr) bis 16. August (4 Uhr) auf dem Streckenabschnitt Oschersleben – Halberstadt durch Busse ersetzt. Die RB 43 ist während dieser Zeit nicht im Einsatz. Stattdessen halten ausgewählte RE-Züge an den Haltepunkten, die sonst die RB 43 bedient, zusätzlich. Die Züge des Harz-Berlin-Express (HBX) werden über Aschersleben umgeleitet.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück