english

Mittwoch, 26 Juli 2017 14:15

Transdev: Übernahme der Vertriebsdienstleistungen für Erfuhrter Bahn und Süd-Thüringen-Bahn

Die Transdev GmbH mit Sitz in Berlin, Deutschlands größter privater Betreiber von Bahn- und Busverkehren, konnte einen weiteren Auftrag für Vertriebsdienstleistungen im Bahnbereich gewinnen. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 erbringt die Transdev Vertrieb GmbH für die beiden Schwesterunternehmen Erfurter Bahn und Süd-Thüringen-Bahn alle verkehrsvertraglich geschuldeten Vertriebsleistungen. Die Dauer der Erbringung dieser Dienstleistungen ist an die Laufzeit der jeweiligen Verkehrsverträge gekoppelt und beträgt maximal elf Jahre.

Neben dem personenbedienten Verkauf in den Bahnhöfen Ilmenau und Bad Salzungen wird Transdev zum Fahrplanwechsel im kommenden Dezember den Vertrieb von 23 stationären Ticketautomaten im gesamten Netz der Süd-Thüringen-Bahn sowie in den Netzen „Kissinger Stern“ und „Ostnetz Thüringen“ der Erfurter Bahn übernehmen. Außerdem stellt Transdev mobile Terminals für die Zugbegleiter in den Fahrzeugen zur Verfügung.

Martin Hörl, Geschäftsführer der Transdev Vertrieb GmbH: Über diesen neuen Auftrag freuen wir uns sehr. Die Erfurter Bahn und die Süd-Thüringen-Bahn sind die ersten Bahnbetreiber, die ihre Vertriebsaktivitäten künftig über Transdev abwickeln. Wir zeigen hier, dass auch Wettbewerber auf der Schiene sinnvoll zum gegenseitigen Nutzen zusammenarbeiten können und hoffen, dass wir schon bald weitere Bahnbetreiber von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen werden.

Pressemeldung Transdev

Zurück