english

Freitag, 05 März 2021 11:01

Hamburg/Schleswig-Holstein: Pro Bahn schlägt neue System-Halte in Hamburg-Hasselbrook und Lübeck-Moisling vor

Im Rahmen der Errichtung der S-Bahn-Linie S4 Ost Hamburg – Ahrensburg – Bad Oldesloe und des Ausbaus der Bahnstrecke Hamburg – Lübeck – Kopenhagen wird auch über eine Neuordnung des schnellen Nahverkehrs auf der Bahnstrecke Hamburg – Lübeck diskutiert. Dazu schlägt der Fahrgastverband PRO BAHN die Einführung neuer System-Halte in Hamburg-Hasselbrook und Lübeck-Moisling vor, um eine Verkürzung der Fahrzeiten auf den Tangential-Verbindungen und eine Entlastung der Knoten Hamburg Hauptbahnhof und Lübeck Hauptbahnhof zu erzielen.

Darüber hinaus schlägt der Fahrgastverband PRO BAHN die Einführung einer mindestens montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit verkehrenden Sprinter-Regionalexpress-Linie Hamburg – Lübeck im 60-Minuten-Takt vor.

„Die Einführung eines System-Haltes in Hamburg-Hasselbrook mit Anschluss an die S-Bahn verkürzt die Fahrzeit auf der Relation Hamburg Airport (Flughafen)/ Hamburg City Nord – Lübeck Hauptbahnhof auf 50 bis 65 Minuten“, so Hans-Uwe Kolle, Vorsitzender des PRO BAHN-Regionalverbandes Hamburg und Umgebung, „In Hamburg-Hasselbrook sind zudem die Umsteigewege deutlich kürzer, so dass der Knoten Hamburg Hauptbahnhof von Fahrgästen, die nicht zwingend dort umsteigen müssen, entlastet wird.“

Das Konzept des Fahrgastverbands PRO BAHN sieht vor, dass die Regionalexpress-Linie 8 Hamburg – Lübeck täglich im 30-Minuten-Takt verkehrt und die System-Halte in Hamburg-Hasselbrook, Ahrensburg, Bad Oldesloe, Reinfeld und Lübeck-Moisling bedient, während die Sprinter-Regionalexpress-Linie 80 Hamburg – Lübeck mindestens montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit im 60-Minuten-Takt und im Streckenabschnitt Hamburg-Hasselbrook – Lübeck Hauptbahnhof nonstop verkehrt.

„Die Einführung eines System-Haltes in Lübeck-Moisling verkürzt die Fahrzeit auf der Relation Hamburg Hauptbahnhof – Lübeck-Moisling auf 45 Minuten“, so Stefan Barkleit, Vorsitzender des PRO BAHN-Landesverbandes Schleswig-Holstein/ Hamburg. „Mit einem neu geordneten Liniennetz im Stadtverkehr Lübeck können auch die Stadtteile Lübeck-Buntekuh, Lübeck-St. Lorenz und Lübeck-St. Jürgen durch kürzere Fahrzeiten von und nach Hamburg einen Nutzen aus einem System-Halt in Lübeck-Moisling ziehen.“

Pressemeldung Pro Bahn Schleswig-Holstein/ Hamburg

Zurück