english

Montag, 03 Mai 2021 11:41

Bayern: Bauarbeiten an der Überleitstelle Deining abgeschlossen

deining
Foto DB Netz AG.

Rund 12 Monate hat die DB in Deining gebaut, hat vier Weichen und sieben Signale neu errichtet und über 8 Mio. Euro investiert. Nun ist die neue Überleitstelle in Betrieb gegangen.

Eine Überleitstelle besteht in der Regel aus vier Weichen sowie den zugehörigen Signalen und ermöglicht Zügen den Wechsel von einem Gleis auf das andere. Das ist besonders bei Bauarbeiten oder im Störungsfall von Vorteil: So kann bei Baumaßnahmen der Abschnitt für eingleisige Fahrten verkürzt werden. Dadurch sind weniger Züge von den Einschränkungen einer Baustelle betroffen. Das verringert die Auswirkungen für unsere Fahrgäste erheblich und verbessert die Betriebsqualität insbesondere bei Bauarbeiten oder bei Störungen an der Strecke.

Vorausschauendes Bauen reduziert Auswirkungen für Fahrgäste

Das ist auf viel befahrenen Strecken wie dem Abschnitt von Nürnberg nach Regensburg besonders wichtig. In den kommenden Jahren stehen hier große Baumaßnahmen an, beispielsweise eine Gleiserneuerung und Arbeiten an der Talbrücke Deining, die in diesem Sommer starten. Deswegen hat die DB rechtzeitig vorher die neue Überleitstelle fertiggestellt. Auf eine starke Ausdünnung des Verkehrs kann nun bei den kommenden Maßnahmen verzichtet werden.

Natur- und Artenschutz im Fokus

Um Pflanzen und Tiere zu schützen, führt die DB bei allen Bauprojekten umfangreiche Planungen zu Natur- und Artenschutz durch. Bei der Überleitstelle Deining standen dabei besonders Eidechsen im Fokus. Für die Reptilien, die sich gerne auf Bahnschotter aufhalten, wurden Ausgleichsflächen geschaffen: An einem Böschungsdamm ist so eine nahe Zuflucht für die Eidechse entstanden.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück