english

Donnerstag, 10 Juni 2021 14:10

Bayern: Infomobil "ULA" zum Bahnprojekt Ulm–Augsburg startet

Der offene Dialog mit der Region begleitet das Bahnprojekt Ulm–Augsburg von Beginn an. Aufgrund der Pandemie-Lage konnte der Dialog bisher nur online stattfinden. Um den persönlichen Kontakt mit den Bürger:innen zwischen Ulm und Augsburg direkter zu gestalten, hat sich das Bahnprojekt etwas Besonderes einfallen lassen.

Mit einem Infomobil, das den Namen „ULA“ trägt, wird das Projektteam ab Mitte Juni in der Region unterwegs sein. “ULA“ besteht aus einem ca. 30 qm großen Anhänger, der interaktive Informationsangebote sowie genügend Platz für kleine Gesprächsgruppen bietet. Das Angebot reicht von klassischen Aufstellern über Videos und interaktiven Karten bis zu einer Holzsimulation für die Trassenplanung.
„Das Infomobil ist die perfekte Lösung, um alle Menschen in Bayerisch Schwaben zu erreichen, die sich über das Projekt informieren möchten. Wir freuen uns schon auf viele interessante Gespräche und darauf, allen Gästen unsere vielfältigen Informationsmöglichkeiten zu zeigen. Außerdem kann sich jede:r bei unserer Trassenplanungssimulation selbst der Herausforderung stellen, eine gute Trasse zu planen“, so Markus Baumann, Projektleiter des Bahnprojekts.

„ULA“ startet in Günzburg

Der offizielle Start des Infomobils ist am 15. Juni 2021 in Günzburg auf dem Lannionplatz. Das Infomobil wird jeweils von Dienstag bis Donnerstag (bei kleineren Kommunen von Mittwoch bis Donnerstag) in den einzelnen Ortschaften und Gemeinden Station machen. Aufgrund der aktuellen Situation kann das Infomobil nur auf Sicht fahren – einen Fahrplan für das gesamte Jahr gibt es nicht. Folgende Termine stehen derzeit unverbindlich fest:

• Günzburg - Lannionplatz:
Dienstag, 15. Juni, 12-18 Uhr
Mittwoch, 16. Juni, 15-19 Uhr
Donnerstag, 17. Juni, 10-14 Uhr

• Neu-Ulm – Bahnhofsvorplatz:
Dienstag, 22. Juni, 13-18 Uhr
Mittwoch, 23. Juni, 15-19 Uhr
Donnerstag, 24. Juni, 10-14 Uhr

An allen drei Tagen sind Mitarbeiter:innen des Projektteams vor Ort. Zusätzlich bieten wir einmal pro Ort, immer mittwochs, individuelle Termine mit Planungs-Spezialisten an. Dies ist nur mit Terminbuchung möglich:

Abhängig vom aktuellen Inzidenzwert dürfen sich bis zu zwei Haushalte im Infomobil aufhalten (bei einem Haushalt mit mehreren Personen ist es nur ein Haushalt). Stand 27. Mai 2021 ist kein negativer Test notwendig. Jedoch bitten wir alle Interessierten, sich über die aktuellen Bestimmungen vorab zu informieren (www.ulm-augsburg.de). Im Infomobil gelten die üblichen Abstandsregelungen und Maskenpflicht (FFP2-Maske).

Die Kommunen sind herzlich dazu eingeladen, einen Haltewunsch für das Infomobil ganz einfach per Mail beim Projektteam zu äußern.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück