english

Freitag, 11 Juni 2021 09:15

Sachsen Neueröffnung des Dreischienengleises in Zwickau

Zur Neueröffnung des Dreischienengleises in Zwickau ist am Sonntag auch ein Citylink der City-Bahn Chemnitz (CBC) dabei. Nicht nur als Zaungast: Nein, er übernimmt am Eröffnungstag auch Verstärkerfahrten- gratis!

Das Zwickauer Dreischienengleis ist Kernstück des Zwickauer Modells: umsteigefreie Bahnverbindungen von Bayern bzw. Tschechien über das Vogtland und Zwickau-Hauptbahnhof ins Zwickauer Zentrum. Seit 1999 bedient die Vogtlandbahn die Strecke mit den Regionalbahnen RB1 nach Kraslice (Tschechien) und RB2 nach Hof und Cheb (Tschechien).

In den zurückliegenden Monaten haben Arbeiter das Dreischienengleis zwischen Glück-Auf- Center und Zentrum modernisiert und mit neuer Steuertechnik ausgestattet. Das Spezialgleis ist notwendig, weil die Zwickauer Straßenbahn - sie fährt ebenfalls auf dem Gleis - mit 1000 Millimetern eine geringer Spurweite aufweist als die Eisenbahn mit ihrer Regelspurweite von 1435 mm.

RB 1 und RB 2 der Vogtlandbahn können ab Sonntag, 13. Juni 2021, wieder das Zwickauer Zentrum ansteuern und verbinden so umsteigefrei die Muldestadt mit dem Umland.

Das Zwickauer Modell ist verwandt mit dem Chemnitzer Modell, das von der CBC befahren wird. Carsten Michaelis, Beigeordneter des Landkreises Zwickau und Aufsichtsratsvorsitzender der CBC: „City-Bahn und Vogtlandbahn bedienen seit rund 20 Jahren die Innenstädte von Chemnitz und Zwickau mit Direktverbindungen ins Umland. Sie vereinen historisch gesehen zwei völlig unterschiedliche Systeme: Straßenbahn und Eisenbahn.“

Der Citylink, der am Sonntag stündliche Gratisfahrten zwischen Zentrum und Hauptbahnhof anbietet, ist sonst auf den Strecken von Chemnitz nach Burgstädt, Mittweida oder Hainichen unterwegs.
Carsten Michaelis: „Die City-Bahn ist am Sonntag da, um mit unseren Partnern gemeinsam für attraktiven und fahrgastfreundlichen Nahverkehr zu werben.“

Pressemeldung City-Bahn Chemnitz GmbH

Zurück