english

Freitag, 11 Juni 2021 13:54

Hessen: Erster Zug auf der Taunusstrecke mit modernisierten Wagen und 146.1 im Einsatz

taunus
Foto  DB AG/Thomas Henne.

Noch bequemer Reisen im Nahverkehr: DB Regio Mitte baut Schritt für Schritt 54 Doppelstockwagen und zehn Lokomotiven um. Seit 7. Juni verkehren die ersten Züge mit ausschließlich neu gestalteten Wagen auf den RMV-Linien RE20 und RB22 zwischen Frankfurt und Limburg. Im Einsatz ist dabei auch bereits die zukünftige Lokbaureihe 146.1.

Die spurtstarken Loks verfügen über 7.600 PS und schaffen mehr Puffer im Fahrplan. Das sorgt für mehr Pünktlichkeit auf der Strecke. Die Wagen bieten neue Sitze mit größerem Sitzabstand, großzügige und neu gestaltete Mehrzweckbereiche, WLAN und Fahrgastinformationen in Echtzeit sowie Steckdosen und frischen Lack in allen Wagen.

Das überarbeitete Design ist Bestandteil des ab Fahrplanwechsel im Dezember 2021 geltenden neuen Verkehrsvertrages. Den Zuschlag für den Weiterbetrieb dieser Linien erhielt DB Regio nach europaweiter Ausschreibung durch den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) im März 2018 für weitere 15 Jahre.

„Die redesignten Wagen können sich wirklich sehen lassen. Der Umbau verläuft planmäßig. Jeden Monat kommen mehr und mehr dazu und bringen unseren Kunden modernen Reisekomfort. Damit wollen wir noch mehr Menschen für die umweltfreundliche Bahn begeistern und die Verkehrswende weiter vorantreiben“, freut sich Maik Dreser, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Mitte.

„Wir haben die Gelegenheit genutzt, bei der Neuausschreibung der Taunusstrecke Komfort und Services nochmals zu erhöhen. Hierzu zählt nicht zuletzt das kostenfreie WLAN, das bei uns in jeder Neuausschreibung zum Standard gehört“, so RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Mein Dank gilt DB Regio Mitte, welche die von uns angedachten Verbesserungen sehr gut umgesetzt haben und durch die schrittweise Überarbeitung der Flotte die Fahrgäste nun sogar schon vor dem eigentlichen Starttermin profitieren lassen.“

Der Umbau der Fahrzeuge läuft in den Werken der DB Fahrzeuginstandhaltung Wittenberge (Wagen) und Dessau (Loks). Seit Februar 2020 liefert das Werk die Wagen schrittweise aus. 39 von insgesamt 54 Doppelstockwagen sind inzwischen modernisiert unterwegs.

Das Redesign der Wagen im Überblick

Die klimatisierten Wagen zeichnen sich durch neue Sitze mit größerem Abstand aus. Neben Doppelsteckdosen in den Sitzgruppen findet sich an jedem Doppelsitz eine Steckdose. Technisch warten die Fahrzeuge neben kostenlosem WLAN mit stromsparenden LCD-Bildschirmen im Fahrgastraum auf. Damit wird die Information der Reisenden noch besser.

Die Bereiche für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder sind großzügiger gestaltet. Möglich macht es die neue Anordnung der fest installierten Sitze und Klappsitze. Außerdem ist eine Anlehnstange für Fahrräder eingebaut. Alle Wände, Bodenbeläge und Toilettenräume der Fahrzeuge sind aufgearbeitet oder erneuert. Außen sind die Wagen frisch lackiert. Die 1. Klasse bietet verstellbare Ledersitze, größere Tische mit Bechermulden, Reihensitze mit Klapptisch, Fußstützen und Zeitungsnetz. Außerdem sind die Fahrzeuge mit einem automatischen Zählsystem ausgestattet, welche beispielsweise in die Auslastungsprognose der RMV-App einfließt.

Einsatz des 5-Wagen-Zugs seit 7. Juni 2021

Ab Limburg (Lahn) in Richtung Frankfurt (Main) Hbf

• RB 15245 um 5.19 Uhr ab Limburg (Lahn) nach Frankfurt (Main) Hbf (Ankunft: 6.29 Uhr)
• RB 15257 um 8.19 Uhr ab Limburg (Lahn) nach Frankfurt (Main) Hbf (Ankunft: 9.29 Uhr)
• RB 15265 um 12.19 Uhr ab Limburg (Lahn) nach Frankfurt (Main) Hbf (Ankunft: 13.29 Uhr)
• RB 15271 um 15.19 Uhr ab Limburg (Lahn) nach Frankfurt (Main) Hbf (Ankunft: 16.29 Uhr)

Ab Frankfurt (Main) Hbf in Richtung Limburg (Lahn)

• RB 15246 um 6.42 Uhr ab Frankfurt (Main) Hbf nach Limburg (Lahn) (Ankunft: 8.01 Uhr)
• RB 15254 um 10.31 Uhr ab Frankfurt (Main) Hbf nach Limburg (Lahn) (Ankunft: 11.41 Uhr)
• RE 15216 um 14.00 Uhr ab Frankfurt (Main) Hbf nach Limburg (Lahn) (Ankunft: 15.03 Uhr)
• RE 15222 um 17.00 Uhr ab Frankfurt (Main) Hbf nach Limburg (Lahn) (Ankunft: 18.03 Uhr)

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück