english

Freitag, 08 Oktober 2021 14:26

Bayern: Letzte Ilztalbahn-Fahrten der Saison - Bis 17. Oktober fährt der Schienenbus

ilztalbahn bei fischhaus herbst medienilztalbahn blick aus dem schienenbus medien
Fotos Ilztalbahn GmbH.

Noch an den kommenden zwei Wochenenden bis zum 17. Oktober besteht für Ilztalbahn-Fahrgäste die Möglichkeit, mit dem historischen Schienenbus die Natur zwischen Passau und Röhrnbach in herrlichen Herbstfarben zu genießen. Danach beginnt für die ehrenamtlich betriebene Ilztalbahn die wohlverdiente Winterpause.

Das sonnige Herbstwetter lädt zu ausgiebigen Wanderungen zwischen Donau, Ilz und Moldau ein. Die ersten Fahrgäste verlassen den Zug nach Abfahrt vom Passauer „Waidlerbahnsteig“ (Gleis 1a) oft schon in Fischhaus, wo die Wanderung zur Triftsperre und nach Hals beginnt. Besonders beliebt ist der Wanderbahnhof Fürsteneck, wo der bequeme Wanderweg über das Schloss Fürsteneck zur Schrottenbaummühle startet. Waldkirchen mit der Saußbachklamm, Freyung mit der Buchberger Leite, Frauenberg mit dem Dreisessel, Neuschönau mit dem Nationalparkzentrum und Finsterau mit dem Freilichtmuseum sind mit Umstieg in den Anschlussbus zur erreichen. Und für Fahrgäste aus dem Bayerischen Wald ermöglicht die Ilztalbahn einen Ausflug in die Dreiflüssestadt Passau ohne Parkplatzsuche.

Die Abfahrtszeiten sind immer samstags und sonntags ab Passau Hauptbahnhof um 08:50, 11:00, 13:05, 15:10 und 17:10 Uhr, ab Röhrnbach um 09:55, 12:00, 14:06, 16:06 und 18:08 Uhr. Auch die Anschlussbusse der Linie 605 (Röhrnbach – Freyung – Nationalparkzentrum) und 606 (Röhrnbach – Waldkirchen – Dreisessel – Nové Údolí) fahren nach regulärem Fahrplan. Alle Fahrkarten sind im Zug erhältlich. Die Fahrradmitnahme ist leider weder im historischen Schienenbus noch in den Anschlussbussen möglich.

Weitere Informationen – auch Wander- und Ausflugstipps – gibt es im Internet unter www.ilztalbahn.eu oder am Infotelefon unter 08581 98 97 136.

Pressemeldung Ilztalbahn GmbH

Zurück