english

Freitag, 22 Oktober 2021 11:48

Baden-Württemberg: Ticket4Lörrach in der Fairtiq-App

Seit 2020 können im Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL) ermäßigte RVL-Einzeltickets mit der FAIRTIQ-App gelöst werden. Innerhalb der Stadt Lörrach besteht mit dem „Ticket4Lörrach“ eine nochmals preislich ermäßigte Alternative für Fahrten mit Bus und Bahn. Ab sofort ist diese günstige 4-Fahrten-Karte auch digital in der FAIRTIQ-App abgebildet.

FAIRTIQ-Nutzer müssen nichts veranlassen, um das Angebot zu nutzen – die App wendet automatisch den sogenannten „Bestpreis“ an – der günstigste Tarif für die Fahrt -, wenn die räumlichen und zeitlichen Voraussetzungen für die Nutzung des Ticket4Lörrach erfüllt sind.

Seit 2019 ist das Ticket4Lörrach an bedienten Verkaufsstellen in Lörrach erhältlich. Ab sofort wird das Angebot auch in die FAIRTIQ-App integriert, mit der Fahrgäste bereits heute ermäßigte RVL-Einzeltickets lösen und damit bargeld- und kontaktlos unterwegs sein können: Ein Wisch auf dem Smartphone beim Einsteigen genügt, um die Fahrt zu starten. Ein weiterer Wisch beim Aussteigen beendet die Erfassung der Fahrtstrecke und ermittelt automatisch den preisoptimalen Tarif. Die Fahrgäste müssen also lediglich vor dem Einsteigen in Bus, Tram oder Zug über die FAIRTIQ-App auf dem Smartphone einchecken und nach dem Ausstieg wieder auschecken.

Auf diese Weise profitieren sie automatisch auch vom besonderen Tarifangebot des „Ticket4Lörrach“. Dieses gilt werktags (Mo-Fr) ab 9 Uhr und am Wochenende und Feiertagen ohne zeitliche Einschränkung für Fahrten mit Bus und S-Bahn im Lörracher Stadtgebiet inklusive aller Ortsteile – und bietet einen beträchtlichen Preisvorteil: Anstelle der regulären zwei Euro pro Einzelfahrt kostet jede Fahrt mit dem Viererticket nur einen Euro. Sobald eine Nutzerin oder ein Nutzer innerhalb eines beliebigen Zeitraums vier Fahrten durch Lörrach mit FAIRTIQ absolviert hat (in Summe also acht Euro) und dabei die oben genannten Bedingungen der räumlichen und zeitlichen Gültigkeit erfüllt waren, wird automatisch eine Gutschrift von vier Euro als Guthaben auf dem entsprechenden Kundenkonto in der App erstellt. Dieses wird den Kund:innen für die nächsten Fahrten angerechnet.

„Durch die Integration des Ticket4Lörrach machen wir die Nutzung der FAIRTIQ-App im RVL und insbesondere in der Stadt Lörrach noch attraktiver“, sagt RVL-Geschäftsführer Peter Oppe. „Unsere Kundinnen und Kunden profitieren damit automatisch von dem sehr günstigen Fahrpreis innerhalb Lörrachs, ohne sich vorher aktiv für diesen Tarif bzw. dieses Ticket entscheiden zu müssen“, ergänzt RVL-Geschäftsführer Frank Bärnighausen, dessen Verkehrsverbund RVL bereits einige positive Erfahrung mit automatischem Ticketing hat: Als erster Verbund in Baden-Württemberg führte der RVL im Juli 2020 das Check-in/Check-out- System von FAIRTIQ ein.

Oberbürgermeister Jörg Lutz ergänzt: „Wir bezuschussen als Stadt Lörrach bisher schon jedes Ticket4Lörrach mit vier Euro, um unseren Bürgern die Einzelfahrt innerhalb von Lörrach für nur einen Euro zu bieten. Wir freuen uns, dass dieses Angebot dank des innovativen Ansatzes von FAIRTIQ und RVL ab sofort auch digital erhältlich ist.“

„Ticket4Lörrach ist ein sehr kundenfreundliches neues Anwendungsbeispiel für die vielfältigen Capping-Möglichkeiten, die unser System bietet“, sagt FAIRTIQ-CEO Gian-Mattia Schucan. Capping bezeichnet im öffentlichen Verkehr die automatische Deckelung eines Gesamtpreises, sobald mehrere Einzelfahrten teurer wären als eine Tages-, Wochen-, Monats- oder eben Mehrfahrtenkarte. Im RVL-Gebiet beispielsweise profitieren FAIRTIQ- Nutzerinnen und -Nutzer neben dem Ticket4Lörrach auch vom Tages-Capping: Wer mehrere Fahrten an einem Tag absolviert, zahlt nie mehr als den Preis einer Tageskarte.

Pressemeldung FAIRTIQ

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 22 Oktober 2021 12:38