english

Dienstag, 09 November 2021 11:00

Bayern: Gedenken in Würzburg

denkort1denkort2

Am 9. November 1938 fanden die Novemberpogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt, die den Mord an Millionen Menschen einleiteten. In Würzburg direkt am Hauptbahnhof erinnert seit dem letzten Jahr der "Denkort Deportationen" an die Verschleppung der unterfränkischen Juden per Bahn in die Vernichtungslager.

denkort3denkort4

Das Mahnmal gibt die Berge von Gepäck wieder, die die Menschen am Güterbahnhof Aumühle zur Verladung ablegen mussten. Die künstlerisch gestalteten Gepäckstücke wurden von den Heimatorten der Ermordeten gestiftet. Jedes existiert doppelt: am Denkort in Würzburg und an dem jeweiligen Ort. Mehr dazu enthält die lesenswerte Website https://denkort-deportationen.de.

Der Denkort ist eine eindrucksvolle Mahnung, Hass und Gewalt niemals mehr die Oberhand gewinnen zu lassen. An so prominenter Stelle und in dieser Größe, und auf der Basis eines so breiten bürgerschaftlichen Engagaments, gibt es das wohl nur in Würzburg.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fotos vom 8. November 2021

Zurück