english

Montag, 10 Januar 2022 12:37

Bremen: Bremer Straßenbahn AG sucht einen Eingleiswagen EGW

Die Bremer Straßenbahn AG hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Beschaffung eines Eingleiswagen EGW ausgeschrieben (2022/S 006-012739).

Das Unfall-Hilfsfahrzeug wird als Straßenfahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, sowie als Schienenfahrzeug nach den Bestimmungen der Verordnung über den Bau und Betrieb der Straßenbahnen (BOStrab) im Gleisnetz der BSAG. Neben der Beförderung der technischen Ausrüstung und der Fahrzeugbesatzung soll das Hilfsfahrzeug alle schienengebundenen Fahrzeuge (Personen- und Betriebsfahrzeuge) im gesamten Streckennetz Schleppen und Schieben können.

Das Fahrzeug ist nach den einschlägigen Rechtsvorschriften und den aktuellen allgemein anerkannten Regeln der Technik zu konstruieren und zu fertigen.

Die Basis des Unfallhilfsfahrzeuges ist ein Straßenfahrzeug, ausgerüstet mit einer Schienenfahreinrichtung (SFE). Das Unfallhilfsfahrzeug ist im eingegleisten Zustand somit ein Betriebsfahrzeug gemäß §1(9) der BOStrab.

Das Fahrzeug muss bei Schienenbetrieb gleichwertig für die Vorwärts und Rückwärtsfahrt einsetzbar sein. Das Zwei-Wege-Fahrzeug muss in der Lage sein die Straßenbahnfahrzeuge und Zwei-Wege- Fahrzeuge der BSAG zu ziehen oder zu schieben. Der Beladungszustand setzt sich aus der Zusatzbeladung des Straßenfahrzeuges gemäß StVZO sowie mit der sog. Abschlepp bzw. Schiebelast zusammen. Als Abschlepp/Schiebelast ist ein Straßenbahnfahrzeug mit einem Leergewicht von min. 50 t definiert.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück