english

Donnerstag, 27 Januar 2022 13:34

NRW: Elektrifizierungsprojekt Wesel – Bocholt auf der Zielgeraden

Endspurt zwischen Wesel und Bocholt: Die Arbeiten rund um das Elektrifizierungsprojekt befinden sich kurz vor dem Abschluss. Seit vergangener Woche laufen bereits die ersten Abnahmen der einzelnen Gewerke. Die DB-Expert:innen haben in den letzten Wochen nochmal Vollgas gegeben, damit ab 1. Februar die Züge wieder rollen können.

Ab Sonntag, 30. Januar, stehen auf der Strecke erste Probefahrten an. Diese dienen zur Erkundung und Erprobung der Strecke und sind essenziell für den Bahnbetrieb. Bereits ab Freitag, 28. Januar, muss hierfür die Oberleitungsanlage unter Spannung gesetzt werden.

Über das Projekt

Seit Sommer 2021 elektrifiziert die Deutsche Bahn (DB) den 22 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Niederrhein und westlichem Münsterland. Hierfür wurden in den letzten Monaten über 300 Oberleitungsmasten aufgestellt, fast 24 Kilometer Oberleitung montiert sowie umfangreiche Arbeiten an Bahnübergängen, Gleisen, Weichen, Stellwerkstechnik und Bahnhöfen umgesetzt. Die Vorteile des Projekts liegen auf der Hand: Zukünftig können Fahrgäste ohne Umstieg zwischen dem westlichen Münsterland, Oberhausen, Duisburg und Düsseldorf reisen. Außerdem fahren nach dem Abschluss der Arbeiten ausschließlich moderne Elektrotriebzüge auf der Strecke, die deutlich weniger CO2 ausstoßen.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück