english

Freitag, 09 Februar 2018 13:26

Bayern: Die Westfrankenbahn 2018

wfb

Zufriedene Kunden sind das oberste Ziel für die Westfrankenbahn (WFB) auch in diesem Jahr. Das Fahrgastaufkommen in Zügen der Westfrankenbahn (WFB) in Bayern, Hessen und Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr um 2,5 % gestiegen.

„Pünktlichkeit und eine gute Information der Reisenden stehen ebenfalls wieder ganz oben auf unserer Agenda für 2018“ sagt Denis Kollai, Sprecher der Geschäftsleitung der Westfrankenbahn. Im 400 Kilometer umfassenden Streckennetz an Main und Tauber, vom Odenwald bis Hohenlohe und im Kahlgrund zwischen Kahl und Schöllkrippen lag die Pünktlichkeit 2017 bei durchschnittlich 95 Prozent und soll 2018 noch besser werden.

Barrierefreier Ausbau der Stationen geht auch 2018 weiter

Die WFB baute im letzten Jahr acht Stationen (jeweils vier in Bayern und Baden-Württemberg) barrierefrei aus. Auch in diesem Jahr geht es damit weiter. Bis 2020 sollen alle Stationen der WFB im Landkreis Miltenberg barrierefrei ausgebaut werden. Dieses Jahr stehen insgesamt sieben Stationen auf der Agenda. In Bayern werden die Stationen Wörth am Main und Weilbach (Unterfranken), in Baden-Württemberg Igersheim, Reicholzheim, Buchen Ost, Buchen (Odenwald) und Walldürn barrierefrei ausgebaut. Dafür investiert die Westfrankenbahn rund 2,5 Millionen Euro.

Flexibler, schneller, einfacher: Training am virtuellen Zug

Die WFB geht neue Wege bei der Ausbildung und Schulung ihrer Mitarbeiter. Ein virtueller Zug, der nur mit einer Virtual-Reality-Brille betreten werden kann, steht als Übungsobjekt zur Verfügung. Das Programm hilft dabei, Lokführer, Werkstattmitarbeiter und Kundenbetreuer mit dem Fahrzeug vertraut zu machen. „Der Zug ist wirklich bis ins letzte technische Detail digital nachgebaut worden, um realistisch arbeiten zu können“ führt Denis Kollai aus. Aktuell bildet die Westfrankenbahn 30 Mitarbeiter in unterschiedlichen Berufen aus.

Kundenmeinung direkt – QR-Code in Zügen der WFB

In fast allen Zügen der Westfrankenbahn können die Kunden ihre Fahrt mittels QR-Code direkt bewerten und Feedback geben. „Wir können so unmittelbar Schwachpunkte erkennen und schneller reagieren“, so Kollai. „Auch wenn das Feedback manchmal schmerzhaft ist, möchten wir damit den Kontakt mit unseren Kunden weiter forcieren“, so Kollai weiter.

Westfrankenbahn

• 401 Kilometer Gesamtnetz, davon 206 km eigene Infrastruktur
• Insgesamt ca. 350 Mitarbeiter (Verkehr, Infrastruktur & Fahrzeuginstandhaltung)
• Über sechs Millionen Fahrgäste pro Jahr
• Fahrzeuge: 20 VT 642, 27 VT 628
• 239 Zugfahrten täglich
• 91 Verkehrsstationen, davon 50 eigene Infrastruktur
• Vier moderne Reisezentren
• Ein Reisebüro im Bahnhof Miltenberg
• moderne Fahrzeuginstandhaltung in Schöllkrippen für Dieseltriebwagen

„150 Jahre Tauberbahn“

Die Gemeinden und Städte entlang der rund 100 Kilometer langen Tauberbahn, von Crailsheim bis Wertheim, feiern in diesem Jahr „150 Jahre Tauberbahn“. Die Bahnstrecke wurde 1868 eröffnet. Das ganze Jahr finden entlang der Strecke Veranstaltungen, von einer historischen Fotoausstellung über Vorträge und Wanderungen bis hin zum Festsonntag mit großem Jubiläumsprogramm am 6. Mai statt. Die Westfrankenbahn beteiligt sich an vielen Aktionen, z.B. in Lauda und Wertheim.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück