english

Dienstag, 13 Februar 2018 13:32

Bayern: 10 Jahre TGV-Direktverbindung zwischen München/Augsburg und Paris

mupa

Freuen sich über 10 Jahre TGV-Direktverbindung zwischen München und Paris: (von links) Frank Hoffmann, Alleo-Geschäftsführer, Frédéric Urdiales (Zugchef aus Paris), Vanessa Zinic (Zugchefin aus Stuttgart) und Jan-Cedric Freitag (Zugbetreuer aus Stuttgart).

Von der bayerischen Landeshauptstadt in weniger als sechs Stunden ohne Umsteigen ins Zentrum von Paris – das ist den Fahrgästen der Deutschen Bahn (DB) seit nunmehr zehn Jahren möglich. Knapp eine Million Reisende haben die Verbindung bzw. Teilstrecken davon seither bereits genutzt.

Neben München bindet der TGV, der Hochgeschwindigkeitszug der französischen Bahn SNCF, auf dieser Verbindung auch die Städte Augsburg, Ulm, Stuttgart, Karlsruhe und Straßburg an die französische Hauptstadt an.

Deutsch-französische Erfolgsgeschichte

Der deutsch-französische Hochgeschwindigkeitsverkehr, der als weiteren Ast auch die Verbindungen ab Frankfurt über Mannheim, Kaiserslautern und Saarbrücken nach Paris umfasst, verzeichnet überdurchschnittliche Wachstumsraten. „Seit Betriebsaufnahme im Jahr 2007 nehmen unsere Fahrgastzahlen rasant zu mit einer Steigerung von mehr als 50 Prozent gegenüber dem ersten Betriebsjahr“, sagt Frank Hoffmann, Geschäftsführer von alleo, der gemeinsamen Tochter von DB und SNCF. „Bis zum heutigen Tag haben mehr als 17 Millionen Fahrgäste unsere grenzüberschreitenden Verbindungen genutzt. Im Rekordjahr 2017 waren es erstmals über 2 Millionen Reisende und damit 22 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese deutsch-französische Erfolgsgeschichte zeigt, dass die Bahn mit attraktiven Angeboten auch international neue Kunden für die Schiene gewinnen kann.“

10.000 Tickets für 39 Euro in der 2. Klasse

Die Deutsche Bahn feiert den Erfolg mit einem besonderen Angebot: Ab dem Valentinstag am 14. Februar gibt es 10.000 Tickets für 39 Euro in der 2. Klasse. Diese gelten ab allen Bahnhöfen auf den grenzüberschreitenden Verbindungen für die einfache Fahrt von und nach Paris. Der Reisezeitraum ist innerhalb der nächsten sechs Monate flexibel wählbar.

Attraktive Verbindungen von Bayern nach Paris

Die Reisezeiten mit der TGV-Direktverbindung sind für Frankreich-Reisende ab München äußerst attraktiv: Der TGV startet an Wochentagen um 6.23 Uhr (6.28 Uhr an Wochenenden) in München Hauptbahnhof, Ankunft in Straßburg um 10.12 Uhr sowie um 12.13 Uhr am Pariser Gare de l’Est. Für die Rückreise ist die Abfahrt in Paris um 15.55 Uhr, Ankunft in München um 21.36 Uhr.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück