english

Dienstag, 06 März 2018 13:07

Bayern: Nürnberger Südstadt wird über den Osttunnel an den Hauptbahnhof angeschlossen

nuer

Foto Deutsche Bahn/Susanne Gotzek.

Mit einem symbolischen Spatenstich starteten Christian Vogel, Bürgermeister der Stadt Nürnberg. Dr. Thomas Wunsch, Vertreter des bayerischen Verkehrsministeriums und Claudia Gremer, Leiterin des Bahnhofsmanagements Nürnberg, heute die Arbeiten zum Durchstich des Osttunnels am Bahnhof Nürnberg.

Im Nachgang zu dieser Maßnahme erfolgt die Umgestaltung des Nelson-Mandela-Platzes inkl. der Geh- und Radwegverbindung bis zur Allersberger Straße, die durch die Stadt Nürnberg durchgeführt wird.

Bis Ende des Jahres wird der vorhandene Osttunnel um 23 Meter mit einer lichten Weite von sechs Meter und einer lichten Höhe von 2,5 Meter in Richtung Südstadt verlängert. Da die Baumaßnahme „unter dem rollendem Rad“ d.h. ohne größere Beeinträchtigung des Zugverkehrs stattfindet, werden unter den betroffenen Gleisen Hilfsbrücken eingebaut.

Die Verlängerung der Unterführung wird mit Fahrplanvitrinen, Fahrgastinformationsanzeiger (FIA) und Wegleitbeschilderung ausgestattet. In diese Baumaßnahme investieren der Freistaat Bayern, die Stadt Nürnberg und die Deutsche Bahn rund 3,7 Millionen Euro.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück