english

Donnerstag, 15 März 2018 16:28

Thüringen: Deutsche Bahn und die Stadt Bad Langensalza kooperieren zukünftig

14032018 4KMN677114032018 4KMN6820

Gruppenfoto vor der Abfahrt in Bad Lagensalza: Samurai, Rosenkönigin Luisa, Sakura, Yvonne Woelz (DB Regio) und Mandy Bergmann (Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH) (v.l.n.r.). Fotos  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.verkehrsfotografie.de

Am 14. März unterzeichnen Yvonne Woelz, Leiterin Produktmanagement Thüringen bei DB Regio Südost, und Mandy Bergmann, Geschäftsführerin der KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH, eine Kooperationsvereinbarung. Damit bekräftigen beide Partnerinnen die touristische Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen.

14032018 4KMN678914032018 4KMN6793

So wird DB Regio seine vielfältigen Werbemöglichkeiten im Internet, in Broschüren, auf Plakaten und Handzetteln sowie auf Messen und bei sonstigen Veranstaltungen nutzen, um auf die zahlreichen Ausflugs- und Erholungsangebote in der Kur- und Rosenstadt aufmerksam zu machen. Im Gegenzug wird die KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH in ihren Publikationen auf die umweltfreundlichen Anreisemöglichkeiten mit den Nahverkehrszügen der DB Regio AG hinweisen. Außerdem erhalten per Bahn anreisende Besucher Vergünstigungen in der Friederiken Therme Bad Langensalza sowie ermäßigten Eintritt in den Japanischen Garten, Rosengarten, Botanischen Garten und in das Arboretum. Mit zehn Parks und Themengärten und einem blühenden Stadtbild hat sich Bad Langensalza 2011 einen Namen als „Blühendste Stadt Europas“ gemacht.

„Mit unseren Nahverkehrszügen verbinden wir Bad Langensalza direkt mit Erfurt, Gotha und Kassel – mit jeweils günstigen Umsteigemöglichkeiten zu den Zügen des Fern- und Nahverkehrs. Gerade in Zeiten, in denen intensiv über nachhaltige Mobilität diskutiert wird, möchten wir die Bahn als preiswerte und umweltfreundliche Alternative zum Individualverkehr stärker in das Bewusstsein rücken“, betont Woelz. „Darüber hinaus hilft es uns, die Sehenswürdigkeiten in und um Bad Langensalza mit den vielfältigen Werbemöglichkeiten von DB Regio bekannter zu machen. Wir freuen uns, wenn die Besucher unserer Stadt am Rande des UNESCO-Weltnaturerbes Nationalpark Hainich möglichst zahlreich mit den Zügen anreisen“, ergänzt Bergmann.

DB Regio und Bad Langensalza setzen damit die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen touristischen Institutionen und der Deutschen Bahn (DB) fort. So engagiert sich der Nationalpark Hainich seit 2003 in der von BUND, NABU, VCD und DB getragenen Kooperation „Fahrtziel Natur“. Er hat in dieser Zeit besonders attraktive Angebote für Gäste entwickelt, welche die Region mit Bus und Bahn entdecken möchten. Bad Langensalza wird dort als lohnenswertes Ausflugsziel empfohlen. Der „Wunderbare Wanderbus“ verbindet die beiden UNESCO-Welterbestätten Hainich und Wartburg. Naturliebhaber und Kulturinteressierte können mit ihm zwischen Bad Langensalza, dem Nationalpark Hainich und Eisenach pendeln und so die Wartburg, das Wildkatzendorf Hütscheroda und den Baumkronenpfad bequem erreichen.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück