english

Montag, 19 März 2018 12:20

NRW: Fernbahngleise zwischen Köln und Düsseldorf werden vom 9. April bis 19. Mai erneuert

dr2sr1

Nach den Osterferien werden die Fernbahngleise ab Montag, 9. April zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf-Benrath voll gesperrt. Für die Züge zwischen Köln und Düsseldorf stehen nur noch die S-Bahngleise zur Verfügung.

Auf einer Länge von 22 Kilometern werden insgesamt über 43.000 Meter Schienen aus und wieder neu eingebaut. Zuvor werden 22.000 Meter Linien-Zug-Beeinflussungskabel (LZB) ausgebaut. Das Gleisbett (Untergrund) wird erneuert. 36.000 Altschwellen werden durch neue Betonschwellen ausgetauscht. Die neuen Gleise erhalten 26.000 Tonnen neuen Schotter.

Die Arbeiten werden mit einem sogenannten Gleisumbauzug durchgeführt. Die Großmaschine mit einer Länge von rund 700 Meter kann gleichzeitig die alten Schienen, Schwellen und Schotter aufnehmen und gleichzeitig alles neu verlegen. Nachdem die neuen Gleise mit einer Gleisstopfmaschine verfestigt wurden, werden die 22.000 Meter LZB-Kabel wieder eingebaut.

Außerdem werden zwischen Langenfeld und Leverkusen Mitte Teile der Oberleitung gewartet und teilweise erneuert.

Die Bahn investiert in diese Baumaßnahme 11,5 Millionen Euro.

 

Zurück